Foto: Gaby Gerster

Clemens Meyer wird Stadtschreiber von Bergen-Enkheim

Clemens Meyer wird der 45. Stadtschreiber von Bergen-Enkheim und folgt somit Wolfgang Koeppen, Herta Müller, Wolfgang Hilbig, Ulrich Peltzer, Ruth Schweikert …

„Clemens Meyer … gehört zu den prägenden Stimmen der deutschen Gegenwartsliteratur. Er schreibt Geschichten, Romane aus unserer Zeit, so zerrissen wie unser Leben, so düster wie die Welt, so schön wie die schönsten Hoffnungen. Ihn interessiert nach eigener Aussage das Stille, das Verborgene, und gleichzeitig die Ästhetik von Gewalt, die Eruptionen, Emotionen, das Dunkle. Der Mensch, so banal dass klingt, als Spielball des Schicksals, der Liebe, der Gesellschaft, und sein Aufbegehren, seine Suche nach etwas wie Glück, die Einsamkeit, das Scheitern. Das poetisch umzusetzen ist eine Herausforderung. Dabei ist er äußerst unterhaltsam.“ So begründet die Jury ihre Wahl.

Die Schlüsselübergabe findet traditionell beim Stadtschreiberfest statt, in diesem Jahr am 31. August. Clemens Meyer wird in dem Häuschen An der Oberpforte 4 für ein Jahr wohnen und erhält ein Preisgeld von 20 000 Euro.

0 Artikel  0 €