Ulrich Peltzer erhält Heinrich-Böll-Preis

„Für Ulrich Peltzer liegt das Politische nicht zuletzt in der sprachlichen Genauigkeit, und diese Einsicht macht ihn zu einem Erzähler von europäischem Rang.“

Aus diesem Grund verleiht die Stadt Köln Ulrich Peltzer für sein bisheriges Gesamtwerk den diesjährigen Heinrich-Böll-Preis. Die mit 20.000 Euro dotierte Ehrung wird alle zwei Jahre vergeben. Die Verleihung findet am Freitag, den 2. Dezember 2011, um 18.30 Uhr im Historischen Rathaus der Stadt Köln statt. Bisherige Preisträger sind unter anderem W. G. Sebald, Günter de Bruyn und Christoph Ransmayr.
0 Artikel  0 €