Adam Thirlwell Der multiple Roman

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Hannah Arnold
Der multiple Roman
 

Adam Thirlwell Der multiple Roman

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Hannah Arnold
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Adam Thirlwell, der brillanteste junge Kopf der britischen Literatur lässt uns teilhaben an seinen funkensprühenden Ideen und Gedanken: über das Glück des europäischen Romans, die Tücken des Übersetzens, die Freude am Lesen und am Leben an sich. Wir erfahren, warum die Übersetzung von ›Madame Bovary‹ ins Englische einer gewissen Miss Herbert verloren ging, was es mit Nabokovs Lieblingsreisetasche auf sich hat und wieso uns die eigene Erfahrung stets überholt.
Ein kluges und witziges Buch über Schriftsteller und Sprache, über Reisen von Rio nach Triest und Prag, und darüber, dass die Literatur eine Geschichte von Leidenschaft, Verlust und Irrtum ist.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Hardcover

Preis € (D) 24,99 | € (A) 25,70
ISBN: 978-3-10-080049-7
lieferbar

536 Seiten, gebunden
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Ein provokanter, sehr reizvoller Text.«
Bücher, Februar/März 2014, 12.03.2019

»Thirlwells eigene Leistung ist unbestritten ein anregendes Buch über gute Romane.«
Martin Zähringer, Neue Zürcher Zeitung, 21.03.2014

»Dies ist also ein Buch, das Leser mit Interesse an der Form des Romans immer wieder hervorziehen werden.«
Paul Ingendaay, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 09.01.2014

»funkensprühende Literatur-Literatur!«
Hermann Wallmann, Westdeutscher Rundfunk, WDR 3, 02.01.2014

»Thirlwells Buch beglückt.«
Burkhard Müller, Die Zeit, 12.12.2013

»Gewaltig und genial.«
Karoline Laarmann, Westdeutscher Rundfunk, 1 LIVE (Plan B), 09.12.2013

»ein unglaublich kenntnisreich zusammengestelltes Konglomerat von verschiedenen literaturgeschichtlichen Einlassungen, die sich alle im weitesten Sinne um das Thema des Übersetzens von Romanen ranken.«
Katja Lückert, Norddeutscher Rundfunk, NDR Kultur, 27.11.2013

»Das Werk ist kein Roman, sondern ein Kniefall vor dem Genre, verfasst mit Furor.«
Kaspar Heinrich, Spiegel Online, 27.11.2013



Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • V.S. Naipaul
»Das Rätsel der Ankunft«
  • S. Sjón
»CoDex 1962«
  • Édouard Louis
»Wer hat meinen Vater umgebracht«
  • Roberto Bolaño
»Chilenisches Nachtstück«
  • Katie Hale
»Mein Name ist Monster«
  • Gerwin van der Werf
»Der Anhalter«
  • Richard Powers
»Die Wurzeln des Lebens«
  • Laetitia Colombani
»Das Haus der Frauen«
  • J.M. Coetzee
»Der Tod Jesu«
  • Regina Porter
»Die Reisenden«
  • Eric-Emmanuel Schmitt
»Die zehn Kinder, die Frau Ming nie hatte«
  • J.M. Coetzee
»Die Kindheit Jesu«

Über Adam Thirlwell

Adam Thirlwell wurde 1978 in London geboren, wo er auch lebt. Seine bisher erschienenen Romane ›Strategie‹ und ›Flüchtig‹ wurden international hochgelobt. Er war 2003 sowie 2013 auf der »Granta’s List of Best young British Novelists« und erhielt 2008 den Somerset Maugham Award. Sein Werk wurde in 30 Sprachen übersetzt. Zuletzt erschien 2015 sein Roman ›Grell und Süß‹ bei S. Fischer.

Mehr über Adam Thirlwell

Adam Thirlwell
Foto: John FOLEY/Opale/Studio X

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €