Aischylos Der gefesselte Prometheus

Tragödie

Originalsprache: Altgriechisch
Übersetzt von: Johann Gustav Droysen
Der gefesselte Prometheus
 

Aischylos Der gefesselte Prometheus

Tragödie

Originalsprache: Altgriechisch
Übersetzt von: Johann Gustav Droysen
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon.
Mit dem Autorenporträt aus dem Metzler Lexikon Weltliteratur.
Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

Um seine Herrschaft zu sichern, führt Zeus ein tyrannisches Regiment. An Prometheus lässt er ein grausames Urteil vollstrecken: Er wird im Kaukasus an einen Felsen geschmiedet. Sein Vergehen: Er hatte das Feuer gestohlen, um die Menschen zu retten, die Zeus vernichten wollte. Doch Prometheus besitzt die Gabe, in die Zukunft sehen zu können. Er weiß, wer ihn erlösen wird, wer Zeus stürzen kann und mit welchen Mitteln dies verhindert werden könnte. Dieses Geheimnis will ihm Zeus unter Androhung brutalster Strafen entreißen. Täglich soll ein Adler ihm Stücke aus der Leber hacken. Trotzdem weigert sich Prometheus, sein Wissen preiszugeben.



Buch empfehlen

Bibliografie

Drama/en

E-Book

Preis € (D) 0,99
ISBN: 978-3-10-401956-7
lieferbar

45 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • Bénédicte Belpois
»Hingabe«
  • Hélène Gestern
»Der Duft des Waldes«
  • Kyra Wilder
»Das brennende Haus«
  • Kate Davies
»Love Addict«
  • Aldous Huxley
»Schöne Neue Welt«
  • Aldous Huxley
»Schöne Neue Welt«
  • Charlotte McConaghy
»Zugvögel«
  • Sjón
»CoDex 1962«
  • V.S. Naipaul
»Das Rätsel der Ankunft«
  • Édouard Louis
»Wer hat meinen Vater umgebracht«
  • Katie Hale
»Mein Name ist Monster«
  • John Ironmonger
»Der Wal und das Ende der Welt«

Über Aischylos

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €