Alberto Manguel Eine Geschichte der Neugierde

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Achim Stanislawski
Eine Geschichte der Neugierde
 

Alberto Manguel Eine Geschichte der Neugierde

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Achim Stanislawski
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Eine Abenteuerreise durch die Menschheitsgeschichte der Neugierde - mit Alberto Manguel
Der Bestsellerautor Alberto Manguel ist der Leser unserer Zeit, ein Gelehrter und Geschichtenerzähler. Was ihn antreibt ist die Neugierde, die seit jeher Quell des Fortschritts, der Kunst und des Scheiterns ist. Nun geht er dieser selbst auf den Grund und entführt seine Leser auf eine überraschende Reise durch die Geschichte der Neugierde. Seine Wegbegleiter sind die großen Denker, von Dante über David Hume, Rachel Carson und Lewis Carroll bis Sokrates.

Auf den Spuren der größten Literaten und Philosophen der Menschheitsgeschichte entwirft er ein Panorama der Kunst des Fragens und erzählt mit viel Witz und Verstand, warum Weisheit nicht in den Antworten, sondern in den Fragen liegt. Manguel stellt sie den Büchern seines Herzens, die großen und die kleinen Fragen, und wo er keine Antwort findet, so doch immer eine bessere Frage.

Alberto Manguels bisher persönlichstes Buch ist eine vielseitige Geschichte der menschlichen Neugierde, ein großes Fest der Ideen und der eigenen Vorstellungskraft und die Lebenserinnerung eines international gefeierten Romanciers, Kritikers und Übersetzers.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Sachbuch

E-Book

Preis € (D) 22,99
ISBN: 978-3-10-402327-4
lieferbar

528 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Dieses Buch ist Lebenskunstessay, Anthropologie, Philosophie, Autobiografie und großes Lesen in einem.«
Alexander Kluy, Psychologie Heute, 01.12.2016

»Der argentinische Schriftsteller Alberto Manguel fasziniert mit einer ›Geschichte der Neugierde‹: Ein Kompendium eleganter Essays, aber auch eine faustische Expedition.«
Peter Jungwirth, Wiener Zeitung, 10.09.2016

»Wie der belesene Kanadier […] das Denken seziert, nicht auf neurologischer Basis, sondern als Grundimpuls aller kulturellen und zivilisatorischen Entwicklung, ist inspirierend.«
Peter Zimmermann, Österreichischer Rundfunk, 04.09.2016

»Alberto Manguels ›Geschichte der Neugierde‹ ist ein episodisches Welt-Buch. Und eine großartige Hymne an das Lesen und an das Erzählen.«
Sven Hanuschek, Frankfurter Rundschau, 01.09.2016

»Alberto Manguel wirft in seinem Buch ›Eine Geschichte der Neugier‹ große Fragen auf«
Jörg Magenau, Deutschlandradio Kultur, 27.06.2016



Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • V.S. Naipaul
»Das Rätsel der Ankunft«
  • Richard Powers
»Die Wurzeln des Lebens«
  • S. Sjón
»CoDex 1962«
  • Édouard Louis
»Wer hat meinen Vater umgebracht«
  • Roberto Bolaño
»Chilenisches Nachtstück«
  • Katie Hale
»Mein Name ist Monster«
  • Gerwin van der Werf
»Der Anhalter«
  • Laetitia Colombani
»Das Haus der Frauen«
  • J.M. Coetzee
»Der Tod Jesu«
  • Regina Porter
»Die Reisenden«
  • Eric-Emmanuel Schmitt
»Die zehn Kinder, die Frau Ming nie hatte«
  • J.M. Coetzee
»Die Kindheit Jesu«

Über Alberto Manguel

Alberto Manguel, 1948 in Buenos Aires geboren, wuchs in Israel und Argentinien auf und ist kanadischer Staatsbürger. In mehreren Sprachen zu Hause, wirkte er u. a. in Buenos Aires, Paris, Mailand, London und Toronto als Verlagslektor, Literaturdozent und Übersetzer. Sein in alle Weltsprachen übersetztes Buch ›Eine Geschichte des Lesens‹ wurde 1998 mit dem Prix Medicis ausgezeichnet. Zuletzt erschienen die zwei Kurzromane ›Zwei Liebhaber des ...

Mehr über Alberto Manguel

Alberto Manguel
Foto: Philippe MATSAS/Opale

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €