Andrej Bely Kotik Letajew

Originalsprache: Russisch
Übersetzt von: Gabriele Leupold
Kotik Letajew
 

Andrej Bely Kotik Letajew

Originalsprache: Russisch
Übersetzt von: Gabriele Leupold
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

›Kotik Letajew‹ ist zugleich ein autobiographischer und philosophischer Roman, aber auch, wie James Joyces berühmtes ›Porträt des Künstlers als junger Mann‹, ein Künstlerroman ganz besonderer Art: hier begegnet der Leser dem künstlerischen Genius gleichsam in Kinderschuhen. Allerdings läßt Bely in einem mit Eleganz und Präzision ausgeführten Kunstgriff seine Hauptgestalt gleich in zweifacher Weise zu Wort kommen – Erzähler sind sowohl der kleine Junge Kotik als auch der inzwischen fünfunddreißigjährige Dichter Andrej Bely. So werden zwei gänzlich verschiedene Reflektionsebenen eines einzigen Bewußtseins miteinander kontrastiert – und verschmolzen.
›Kotik Letajew‹ ist Andrej Belys dichtester Roman: durch die ausgeprägte Rhythmik der Komposition, das komplexe Netz der sich im Gedächtnis ständig wiederholenden Metaphern, Wortfetzen, Sinneseindrücke, Farben entsteht eine Welt, die nicht nur das kindliche Bewußtsein widerspiegelt, sondern sich dessen Funktionsweise zum Kompositionsprinzip macht. Der Roman ist eine tour de force nach Inhalt und Form. Ein Meisterwerk und Meilenstein der Literatur des zwanzigsten Jahrhunderts.
(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Taschenbuch

Preis € (D) 14,99 | € (A) 15,50
ISBN: 978-3-596-31954-1
lieferbar

228 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Über Andrej Bely

Andrej Bely wurde 1880 in Moskau als Sohn eines bedeutenden Mathematikers geboren. Er genoß eine hervorragende Erziehung und promovierte an der Universität Moskau in Philosophie und Mathematik. Er gilt als der schöpferischste und einflußreichste Schriftsteller des russischen Symbolismus. Vladimir Nabokov nannte seinen Roman ›Petersburg‹ eines der vier großen Prosawerke des zwanzigsten Jahrhunderts. Andrej Bely starb 1934.

Mehr über Andrej Bely

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €