Anton Tschechow Liebesgeschichten

Originalsprache: Russisch
Übersetzt von: Alexander Eliasberg
Liebesgeschichten
 

Anton Tschechow Liebesgeschichten

Originalsprache: Russisch
Übersetzt von: Alexander Eliasberg
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

»Es ist langweilig ohne eine starke Liebe«, schreibt Anton Tschechow in einem Brief aus dem Jahr 1892. Was aber, wenn es nur noch die Angst vor der Langeweile ist, die zur starken Liebe führt? Und was tun, wenn die einst starke Liebe immer schwächer wird? Die nächste Liebe suchen? Was ist überhaupt so schlimm an der Langeweile? – Kein anderer Autor hat die Liebe so feinfühlig und nüchtern seziert wie der große russische Erzähler Anton Tschechow.

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon.

Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.



Buch empfehlen

Bibliografie

Anthologie

Taschenbuch

Preis € (D) 7,50 | € (A) 7,80
ISBN: 978-3-596-90232-3
lieferbar

128 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • V.S. Naipaul
»Das Rätsel der Ankunft«
  • Richard Powers
»Die Wurzeln des Lebens«
  • S. Sjón
»CoDex 1962«
  • Édouard Louis
»Wer hat meinen Vater umgebracht«
  • Roberto Bolaño
»Chilenisches Nachtstück«
  • Katie Hale
»Mein Name ist Monster«
  • Gerwin van der Werf
»Der Anhalter«
  • Laetitia Colombani
»Das Haus der Frauen«
  • J.M. Coetzee
»Der Tod Jesu«
  • Regina Porter
»Die Reisenden«
  • Eric-Emmanuel Schmitt
»Die zehn Kinder, die Frau Ming nie hatte«
  • J.M. Coetzee
»Die Kindheit Jesu«

Über Anton Tschechow

Der russische Schriftsteller Anton Tschechow (1860–1904) wurde mit seinen Stücken, darunter ›Die Möwe‹, ›Drei Schwestern‹, ›Der Kirschgarten‹, zu einem der berühmtesten und bis heute meistgespielten Autoren der Theatergeschichte.

Mehr über Anton Tschechow

Anton Tschechow
© Archiv S. Fischer Verlag

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €