Arthur Miller Presence

Sämtliche Erzählungen

Presence
 

Arthur Miller Presence

Sämtliche Erzählungen

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Arthur Millers Erzählungen – in ›Presence‹ vollständig und in neuer Übersetzung versammelt – zeichnen meisterliche Bilder von Menschen, die sich durch das Unaussprechliche ihrer Existenz verwandeln.
Die Stücke Arthur Millers behandeln die drängenden Fragen des 20. Jahrhunderts. In ihnen spiegelt sich das politische Engagement Millers, das ihn mehr als einmal in Bedrängnis brachte. In seinen Stories zeigen sich die gleichen Stärken in neuem Gewand: Mit großer Empathie, prägnanten Dialogen und tiefer Einsicht widmet er sich hier den unauffälligen, intimen Ereignissen im Leben des Einzelnen.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Taschenbuch
Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Uda Strätling

Preis € (D) 14,00 | € (A) 14,40
ISBN: 978-3-596-90669-7
lieferbar

416 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Dass Arthur Miller ein Meister seines Handwerks war, unterstreichen auch seine Short-Storys.«
Verena Hoenig, Fanny Sackis, Börsenblatt, 11.06.2015

»Die Stärken dieses Erzählers decken sich mit denen des Dramatikers Miller: die Kunst der präzisen Charakterisierung, Prägnanz der Dialoge, atmosphärische Verdichtung, sozialpsychologisches Gespür.«
Ernst Osterkamp, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.10.2015

»Man liest diese köstlichen Geschichten voller Witz, Originalität und Selbstironie mit wachsender Freude.«
Sigfried Schibli, Basler Zeitung, 05.10.2015

»Humanität und Mitgefühl prägen den Grundgedanken, der hinter den Geschichten steht. […] Eine wunderbare Lektüre!«
Bettina Armandola, Bookreviews, 26.10.2015



Buchtipps

Klassiker

  • Heinrich Mann

+
Thomas Mann
»Briefwechsel«
  • Karl Valentin
»Das große Lesebuch«
  • Arthur Conan Doyle
»Sherlock Holmes' Buch der Fälle«
  • Jane Austen
»Stolz und Vorurteil«
  • Jane Austen
»Mansfield Park«
  • Charles Bukowski
»Keinem schlägt die Stunde«
  • Jane Austen
»Gefühl und Vernunft«
  • »Ich liebe meinen Garten«
  • Gottfried Keller
»Das große Lesebuch«
  • »Blumenzauber«
  • Heinrich Mann
»Eugénie oder die Bürgerzeit«
  • Gustave Flaubert

+
Maxime du Camp
»Über Felder und Strände«

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • Andrew Sean Greer
»Mister Weniger«
  • Georges-Arthur Goldschmidt
»Ein Wiederkommen«
  • Alaa al-Aswani
»Der Jakubijân-Bau«
  • Colson Whitehead
»Zone One«
  • Anne Carson
»Rot«
  • Patrick Leigh Fermor
»Rumeli«
  • Khaled Hosseini
»Drachenläufer«
  • Javier Marías
»Berta Isla«
  • Orhan Pamuk
»Die rothaarige Frau«
  • Peter Carey
»Das schnellste Rennen ihres Lebens«
  • Jorge Bucay
»Das Buch der Trauer«
  • Violaine Huisman
»Die Entflohene«

Über Arthur Miller

Arthur Miller wurde 1915 in New York City geboren. Sein erstes Theaterstück schrieb er 1936. ›Der Tod eines Handlungsreisenden‹ trug ihm 1949 Weltruhm ein. Es folgten das von allen seinen Stücken meistgespielte ›Hexenjagd‹ und weitere Dramen. Für sein umfangreiches literarisches Werk, das außerdem zahlreiche Essays, einen Roman und Lebenserinnerungen einschließt, wurde er vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Prinz-von-Asturien-Preis 2002 ...

Mehr über Arthur Miller

Arthur Miller
© Archiv S. Fischer Verlag

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €