Arthur Schnitzler Das große Lesebuch

Das große Lesebuch
 

Arthur Schnitzler Das große Lesebuch

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Wie kein anderer Autor der Klassischen Moderne hat Arthur Schnitzler der Wiener Gesellschaft des Fin de siècle den Spiegel vorgehalten. Im Mittelpunkt seines Interesses steht die subtile Entzauberung von Begriffen und Institutionen seiner Zeit wie ›Ehre‹ oder ›Treue‹, deren Macht für Schnitzler vor allem psychologisch funktioniert. Die menschliche Psyche ist daher der bevorzugte Schauplatz seiner Dramen und Erzählungen. ›Das große Lesebuch‹ enthält eine Auswahl von Schnitzlers wichtigsten Texten. Über die bekannten Dramen und Erzählungen hinaus setzt es einen besonderen Akzent auf die Betrachtungen und Aphorismen, in denen sich Schnitzler nicht nur als der zu erwartende Sprachkritiker und Kenner sozialer Beziehungen, sondern auch als politisch sensibler Zeitgenosse erweist.



Buch empfehlen

Bibliografie

Sammelband

Taschenbuch

Preis € (D) 8,95 | € (A) 9,20
ISBN: 978-3-596-17797-4
lieferbar

304 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Klassiker

  • Heinrich Mann
»Mutter Marie«
  • Norman Maclean
»Aus der Mitte entspringt ein Fluss«
  • Heinrich Mann
»Die große Sache«
  • Thornton Wilder
»Die Iden des März«
  • Thornton Wilder
»Die Cabala«
  • Thornton Wilder
»Dem Himmel bin ich auserkoren«
  • »Süßer die Glocken ...«
  • Carl Zuckmayer
»Das große Lesebuch«
  • Franz Werfel
»Das große Lesebuch«
  • Hubert Fichte
»Explosion«
  • Heinrich Mann
»Madame Legros II«
  • Eduard Mörike
»Mozart auf der Reise nach Prag / Ausgewählte Gedichte«

Über Arthur Schnitzler

Arthur Schnitzler wurde am 15. Mai 1862 in Wien geboren. Nach dem Abitur studierte er Medizin, wurde Assistenzarzt an der Poliklinik und dann praktischer Arzt, bis er sich mehr und mehr seinen literarischen Arbeiten widmete. 1891 wurde Schnitzlers erstes Theaterstück uraufgeführt, 1895 erschien Schnitzlers erstes Buch bei S. Fischer in Berlin. Schnitzler starb als einer der größten österreichischen Erzähler und Dramatiker am 21. Oktober 1931 in Wien.

Mehr über Arthur Schnitzler

Arthur Schnitzler
© Archiv S. Fischer Verlag

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €