Arthur Schnitzler Traumnovelle und andere Erzählungen

Traumnovelle und andere Erzählungen
 

Arthur Schnitzler Traumnovelle und andere Erzählungen

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Welches Ehepaar spürt ihn nicht hin und wieder: jenen »Hauch von Abenteuer, Freiheit und Gefahr«, der aus heiterem Himmel alles infrage stellt? Wie schnell der sicher geglaubte Alltag zu zweit ins Bodenlose stürzen kann, das ist das große Thema von Arthur Schnitzlers ›Traumnovelle‹, die erstmals 1925 erschien. Schnitzlers Feingefühl bei der Darstellung psychischer Vorgänge erregte unter anderem die Bewunderung Freuds, der sich ebenfalls mit Themen wie Ehebruch, Trieb und Tabu befasste.
Dieser Band versammelt die großen Erzählungen Arthur Schnitzlers, die nach dem Ersten Weltkrieg entstanden. Tiefgreifende Umwälzungen prägten jene Jahre, Schnitzlers Spätwerk fokussiert sich auf die Ängste und geheimen Wünsche seiner Figuren, die nach Sicherheit und persönlichem Glück suchen.

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon.

Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der
Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.



Buch empfehlen

Bibliografie

Erzählung/en

Taschenbuch

Preis € (D) 12,00 | € (A) 12,40
ISBN: 978-3-596-90088-6
lieferbar

416 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (dtspr.)

  • Michael Kumpfmüller
»Tage mit Ora«
  • Marion Brasch
»Lieber woanders«
  • Arnold Stadler
»Rauschzeit«
  • Reinhard Kaiser-Mühlecker
»Enteignung«
  • Ilija Trojanow
»Doppelte Spur«
  • Heinrich Mann

+
Thomas Mann
»Briefwechsel«
  • Michael Lentz
»Innehaben«
  • Thorsten Nagelschmidt
»Arbeit«
  • »Herzensfreundin«
  • Ingo Schulze
»Peter Holtz«
  • »Schöne Ferien! Geschichten für die glücklichste Zeit des Jahres«
  • Günter de Bruyn
»Mein Brandenburg«

Über Arthur Schnitzler

Arthur Schnitzler wurde am 15. Mai 1862 in Wien geboren. Nach dem Abitur studierte er Medizin, wurde Assistenzarzt an der Poliklinik und dann praktischer Arzt, bis er sich mehr und mehr seinen literarischen Arbeiten widmete. 1891 wurde Schnitzlers erstes Theaterstück uraufgeführt, 1895 erschien Schnitzlers erstes Buch bei S. Fischer in Berlin. Schnitzler starb als einer der größten österreichischen Erzähler und Dramatiker am 21. Oktober 1931 in Wien.

Mehr über Arthur Schnitzler

Arthur Schnitzler
© Archiv S. Fischer Verlag

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €