Arthur Schopenhauer Herausgegeben von: Edition Philosophie Magazin Aphorismen zur Lebensweisheit

(Mit Begleittexten vom Philosophie Magazin)

Aphorismen zur Lebensweisheit
 

Arthur Schopenhauer Herausgegeben von: Edition Philosophie Magazin Aphorismen zur Lebensweisheit

(Mit Begleittexten vom Philosophie Magazin)

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Edition Philosophie Magazin: Eine exklusive Auswahl zentraler philosophischer Texte durch das »Philosophie Magazin«.

Mit dem ungekürzten Originaltext sowie
- einem sachkundigen Vorwort von Dieter Birnbacher
- einer Zeitleiste zu Leben und historischem Kontext
- Erläuterungen der Grundbegriffe Schopenhauers
- mit Beiträgen von Moritz Rinke, Edith Seifert sowie Fritz Breithaupt zur bleibenden Bedeutung des Werks

Schopenhauers ›Aphorismen zur Lebensweisheit‹ sind Teil seines Werks ›Parerga und Paralipomena‹ und gehören zu seinen bekanntesten Schriften. Glänzende und geschliffene Sätze über das Leben, von denen so manche zum geflügelten Wort im Deutschen geworden sind.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Sachbuch

E-Book

Preis € (D) 9,99
ISBN: 978-3-10-403693-9
lieferbar

256 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Wissenschaft

  • Robert Gernhardt
»Der kleine Gernhardt«
  • Jan Wagner
»Die Live Butterfly Show«
  • »Dramatische Rundschau«
  • Simon Stone
»Stücke«
  • Josef M. Gaßner

+
Jörn Müller
»Können wir die Welt verstehen?«
  • Michael Sandel

+
Carolin Emcke

+
Harald Welzer

+
Roger Willemsen

+
Carlo Strenger

+
David Van Reybrouck

+
Lisa Herzog

+
Remo H. Largo
»Die ZEIT-Bibliothek der Werte«
  • Peter Trawny
»Philosophie der Liebe«
  • Friedrich von Borries

+
Benjamin Kasten
»Stadt der Zukunft –  Wege in die Globalopolis«
  • Michi Strausfeld
»Gelbe Schmetterlinge und die Herren Diktatoren«
  • Frédéric Martel
»Sodom«
  • »Grundrechte-Report 2019«
  • Wulf Kirsten
»Erdanziehung«

Über Arthur Schopenhauer

Arthur Schopenhauer (1788–1860) vertrat als einer der ersten Philosophen des 19. Jahrhunderts die Überzeugung, dass der Welt ein irrationales Prinzip zugrunde liegt. Dies manifestierte er in seinem Hauptwerk mit dem Titel ›Die Welt als Wille und Vorstellung‹ im Jahr 1818. Schopenhauers These lautet: Weder Materie noch Geist bilden als Grundlage die Welt, sondern ausschließlich der Wille. Seine Lehre ist geprägt von einer skeptischen Weltweisheit ...

Mehr über Arthur Schopenhauer

Das »Philosophie Magazin« behandelt die großen und kleinen Fragen des Lebens. In einer lebendigen und ausgewogenen Mischung von Kurzmeldungen und Kolumnen bis zu langen Denkstücken, exklusiven Interviews und Reportagen wendet es sich an ein breites, philosophisch orientiertes Publikum. Es erscheint alle zwei Monate und wird von einem Team um Wolfram Eilenberger und Svenja Flaßpöhler in Berlin herausgegeben.

Mehr über Edition Philosophie Magazin

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €