Bettina Arndt Am Ende der Liebe steht die Liebe

Geschichte einer nicht vollzogenen Trennung

Am Ende der Liebe steht die Liebe
 

Bettina Arndt Am Ende der Liebe steht die Liebe

Geschichte einer nicht vollzogenen Trennung

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Dieser autobiographische Bericht ist ein eindrucksvolles Beispiel zum Thema: Wenn Frauen zu sehr lieben. Wie unter Zwang schlittert Katharina, eine vernünftige, intelligente Frau, in der Diskrepanz zwischen Gefühl und Verstand immer wieder in die gleichen demütigenden Situationen hinein. Nach zwei zermürbenden Jahren – mal Scheidung ja, mal Scheidung nein – beginnt sie das Leben realistischer zu sehen und auf neue Weise zu lieben: illusionsloser, toleranter, reifer.
(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 7,99
ISBN: 978-3-10-560056-6
lieferbar

192 Seiten,
FISCHER Digital
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Populäre Sachbücher

  • Pankaj Mishra
»Die Krise der modernen Männlichkeit (AT)«
  • Jorge Bucay
»Das Buch vom Glücklichsein«
  • Jorge Bucay
»Das Buch der Weisheit«
  • Reinhold Messner

+
Ralf-Peter Märtin
»Tanzplatz der Götter«
  • Dieter Schoss

+
 Eckstein
»Eckstein - Um die Ecke gedacht 25«
  • Meredith May
»Der Honigbus«
  • Urban Wiesing
»Heilswissenschaft«
  • Susanne Kaloff
»Nüchtern betrachtet war's betrunken nicht so berauschend«
  • »Wie schön, dass du da bist! Deine ersten Jahre«
  • Jorge Bucay
»Das Buch der Begegnung«
  • Jorge Bucay
»Selbstbestimmt leben«
  • Yvonne Mouhlen
»DANKE, EXFREUND! Jetzt weiß ich, was ich NICHT will!«

Über Bettina Arndt

Bettina Arndt veröffentlichte ›Am Ende der Liebe steht die Liebe‹ erstmals 1988 im Scherz Verlag.

Mehr über Bettina Arndt

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €