Carla Guelfenbein Nackt schwimmen

Nackt schwimmen
 

Carla Guelfenbein Nackt schwimmen

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Unter Sternen baden und alle Geheimnisse teilen, das verbindet die Freundinnen Morgana und Sophie im Chile des Jahres 1972. Doch als Morgana eine Affäre mit Sophies Vater beginnt, zerbricht alles. Und dann fegt der Putsch der Militärs ihr Leben hinweg – heimliche Begegnungen, eine Schwangerschaft, ein geplatzter Fluchtversuch, schließlich das Exil. Jahrzehnte später folgt Sophie einer leisen Hoffnung auf Versöhnung und versucht, das Schweigen über die Vergangenheit zu brechen. Eine Dreiecksgeschichte von betörender Sinnlichkeit und Spannung, ein Roman über die Liebe in Zeiten des politischen Umsturzes.



Buch empfehlen

Bibliografie

Roman

Taschenbuch
Originalsprache: Spanisch
Übersetzt von: Angelica Ammar

Preis € (D) 9,99 | € (A) 10,30
ISBN: 978-3-596-19528-2
lieferbar

304 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»eine versierte literarische Athletin ist da allemal am Werk gewesen.«
Gregor Ziolkowski, Deutschlandradio Kultur, 07.12.2012

»Der Übersetzerin Angelica Ammar ist es gelungen, das raffinierte Sprachgewebe […] einfühlsam wiederzugeben. Carla Guelfenbein erweist sich hier erneut als ein außerordentliches Talent der lateinamerikanischen Literatur.«
Peter B. Schumann, Südwestrundfunk, SWR 2 (Buchforum), 01.09.2012

»eindrücklich und spannend erzählt«
Nicole Hoffmann, Missy Magazine, 3/2012

»Ein wunderbares Buch über Liebe und Familie in grausamen Zeiten; einerseits brutal, andererseits ganz zart und eindringlich.«
Cosmopolitan, 01.10.2012

»spannende Dreiecksgeschichte.«
Elle, Oktober 2012

»Atemberaubend und sinnlich!«
Joy, September 2012

»Guelfenbein vermag es gut, sich in ihre weiblichen Helden psychologisch einzufühlen.«
Gerrit Bartels, Der Tagesspiegel, 13.01.2013



Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • Alaa al-Aswani
»Der Jakubijân-Bau«
  • Roberto Bolaño
»Chilenisches Nachtstück«
  • Regina Porter
»Die Reisenden«
  • J.M. Coetzee
»Die Kindheit Jesu«
  • Eric-Emmanuel Schmitt
»Die zehn Kinder, die Frau Ming nie hatte«
  • Gabriel García Márquez
»Hundert Jahre Einsamkeit«
  • Christina Dalcher
»Vox«
  • Jane Austen
»Emma«
  • Karina Sainz Borgo
»Nacht in Caracas«
  • Jane Austen
»Stolz und Vorurteil«
  • Andrew Sean Greer
»Mister Weniger«
  • Jane Austen
»Mansfield Park«

Über Carla Guelfenbein

Carla Guelfenbein, geboren 1959 in Santiago de Chile, gehört zu den erfolgreichsten Autorinnen ihres Landes. Als Reaktion auf das Regime Pinochets verließ sie als junge Frau Chile und studierte in England Biologie und Design. Heute lebt sie als Schriftstellerin und Drehbuchautorin wieder in ihrer Heimat. Ihre Romane wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt; auf Deutsch sind bereits erschienen »Die Frau unseres Lebens«, »Der Rest ist ...

Mehr über Carla Guelfenbein

Carla Guelfenbein
Foto: (c) Julio Donoso

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €