Charles Bukowski Noch mehr Aufzeichnungen eines Dirty Old Man

Originalsprache: Amerikanisch
Übersetzt von: Malte Krutzsch
Noch mehr Aufzeichnungen eines Dirty Old Man
 

Charles Bukowski Noch mehr Aufzeichnungen eines Dirty Old Man

Originalsprache: Amerikanisch
Übersetzt von: Malte Krutzsch
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Nachdem er jahrelang nur Eingeweihten der Underground-Literatur ein Begriff war, wurde Charles Bukowski ab 1967 mit seiner Zeitungskolumne »Notes of a Dirty Old Man« in Amerika schlagartig bekannt. Dieses Buch versammelt viele, auf Deutsch bislang unveröffentlichte Juwelen aus über 20 Jahren, in denen Bukowski diese Kolumne für verschiedene Zeitungen schrieb. Von seinen Anfängen als Briefsortierer, der nur nachts schreiben konnte, bis zum späten Ruhm durch den Film ›Barfly‹ folgen diese Texte Bukowskis gesamter Karriere, und sind für alt- und neubegeisterte Fans unverzichtbar.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Erzählung/en

Hardcover

Preis € (D) 19,99 | € (A) 20,60
ISBN: 978-3-596-95002-7
lieferbar

304 Seiten, gebunden
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Malte Krutzsch macht als Übersetzer einen guten Job und trifft Bukowskis zwischen Ironie, bitterem Sarkasmus und zärtlicher Sentimentalität wechselnden Sound ohne große Verluste«
Frank Schäfer, taz, 10.05.2014

»weil Bukowski eigensinnig und voreingenommen ist […], gibt es diese sehr speziellen, unprätentiösen und pragmatisch-weisen Texte«
Hans Durrer, Buchkritik.at, 01.04.2014

»egal welches Genre er sich anverwandelt, er dreht es erst mal richtig durch den Wolf und macht sein ganz eigenes ›Dirty Old Man‹-Ding daraus«
Frank Schäfer, Rolling Stone, 26.03.2014

»Wundersamerweise bewahrte sich Bukowski seine literarische Sensibilität und eignete sich die für seine Stoffe so passende rohe Sprache an.«
Linus Schöpfer, Tages-Anzeiger, 31.12.2013

»für alt- und neubegeisterte Fans unverzichtbar«
Stadtanzeiger Bad Dürkheim, 12.12.2013



Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • Roberto Bolaño
»Chilenisches Nachtstück«
  • Regina Porter
»Die Reisenden«
  • J.M. Coetzee
»Der Tod Jesu«
  • J.M. Coetzee
»Die Kindheit Jesu«
  • Eric-Emmanuel Schmitt
»Die zehn Kinder, die Frau Ming nie hatte«
  • Jorge Bucay
»Was Märchen über dich erzählen«
  • David Byrne
»Wie Musik wirkt«
  • Ismail Kadare
»Geboren aus Stein«
  • Gabriel García Márquez
»Hundert Jahre Einsamkeit«
  • Roberto Bolaño
»Monsieur Pain«
  • Jane Austen
»Emma«
  • Christina Dalcher
»Vox«

Über Charles Bukowski

Charles Bukowski, geboren am 16. August 1920 in Andernach bei Koblenz, wuchs während der Wirtschaftskrise in Los Angeles auf. Schon als Kind ein Außenseiter, fand er früh Halt bei Alkohol und Literatur. Unzählige schlechtbezahlte Jobs und ein Leben in billigen Absteigen, erste Short Story mit 24, lebensgefährliche Magenblutung mit 35. Erst mit 50 Jahren konnte er vom Schreiben leben, wurde auch in Deutschland Kultautor. Seit seinem Tod am 9. März ...

Mehr über Charles Bukowski

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €