Charlotte Brontë Jane Eyre

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Andrea Ott
Jane Eyre
 

Charlotte Brontë Jane Eyre

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Andrea Ott
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

»Ich hielt über mich selbst Gericht … und ich fällte zum Schluß das Urteil, daß nie eine größere Närrin als Jane Eyre irdische Luft geatmet, nie eine verrücktere Träumerin bis zum Überdruß in süßen Lügen geschwelgt und Gift wie Nektar geschluckt habe.« Jane ist eigensinnig und direkt zu sich selbst, aber auch zu anderen. So sucht sie in einer patriarchalischen Gesellschaft ihren Platz. Der faszinierende Mr. Rochester bringt ihre Welt ins Wanken… Mit ihrer fiktiven Autobiographie eroberte Charlotte Brontë die Herzen von Millionen Lesern und einen bleibenden Platz in der Weltliteratur.

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon.

Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.



Buch empfehlen

Bibliografie

Roman

Taschenbuch

Preis € (D) 10,99 | € (A) 11,30
ISBN: 978-3-596-90492-1
lieferbar

656 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • V.S. Naipaul
»Das Rätsel der Ankunft«
  • S. Sjón

+
 Sjón
»CoDex 1962«
  • Édouard Louis
»Wer hat meinen Vater umgebracht«
  • Roberto Bolaño
»Chilenisches Nachtstück«
  • Katie Hale
»Mein Name ist Monster«
  • Gerwin van der Werf
»Der Anhalter«
  • Richard Powers
»Die Wurzeln des Lebens«
  • Laetitia Colombani
»Das Haus der Frauen«
  • Regina Porter
»Die Reisenden«
  • J.M. Coetzee
»Der Tod Jesu«
  • J.M. Coetzee
»Die Kindheit Jesu«
  • Eric-Emmanuel Schmitt
»Die zehn Kinder, die Frau Ming nie hatte«

Über Charlotte Brontë

Charlotte Brontë wurde am 21. April 1816 als Tochter eines anglikanischen Pfarrers in Thornton (Yorkshire) geboren. Schon in ihrer Kindheit verfasste sie zusammen mit ihren Schwestern Emily und Anne phantastische Geschichten. Nach ihrer Schulausbildung war sie als Lehrerin und Gouvernante tätig, u.a. in Mirfield und Brüssel. 1846 veröffentlichte sie mit ihren Schwestern unter Pseudonym einen gemeinsamen Gedichtband. Ein Jahr später erschien ihr ...

Mehr über Charlotte Brontë

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €