Christopher de Bellaigue Die islamische Aufklärung

Der Konflikt zwischen Glaube und Vernunft

Die islamische Aufklärung
 

Christopher de Bellaigue Die islamische Aufklärung

Der Konflikt zwischen Glaube und Vernunft

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

»Erhellend, großartig geschrieben, ein Buch, das uns hilft, das Verhältnis zwischen islamischer Welt und Moderne zu verstehen.«
Yuval Noah Harari, Autor von »Eine kurze Geschichte der Menschheit«

Die islamische Aufklärung hat längst stattgefunden. In einer fulminanten Erzählung demontiert Christopher de Bellaigue die oft selbstgefällige westliche Sicht auf die arabische Welt. Auch in Ägypten, im Iran und der Türkei gab es nach 1800 eine breite Bewegung für Freiheit, Gleichheit und Demokratie und für einen weltlichen Staat, für Frauenrechte und Gewerkschaften, freie Presse und die Abschaffung der Sklaverei. In atemberaubender Geschwindigkeit modernisierten sich die arabischen Gesellschaften. Doch die Gegenaufklärung folgte auf dem Fuß, mit autokratischen Regimen und fundamentalistischem Terror. De Bellaigue schildert den Kampf zwischen Glaube und Vernunft und um eine neue muslimische Identität. Eine reiche, überraschende Geschichte, eine radikal neue Sicht auf den modernen Islam.

»Eine ausgesprochen originelle und informative Studie über die Zusammenstöße zwischen dem Islam und der Moderne in Istanbul, Kairo und Teheran während der letzten zweihundert Jahre.« Orhan Pamuk

»Christopher de Bellaigue gehört seit Langem schon zu den einfallsreichsten und anregendsten Interpreten einiger von Angst und Vorurteil verstellter Realitäten. In ›Die islamische Aufklärung‹ seziert er den selbstgefälligen Gegensatz zwischen Islam und Moderne und enthüllt dabei eine faszinierende Welt: eine Welt, in der Menschen sich unter dem Druck der Geschichte ständig verändern, improvisieren und sich anpassen. Es ist genau das richtige Buch für unsere in Unordnung geratene Welt: aktuell und erhellend.«
Pankaj Mishra

»Zur rechten Zeit, tiefsinnig und provokativ.«
Peter Frankopan



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Hardcover
Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Michael Bischoff

Preis € (D) 25,00 | € (A) 25,70
ISBN: 978-3-10-397354-9
lieferbar

544 Seiten, gebunden
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»dringend notwendiges Hintergrundwissen über die Entstehung der heutigen muslimischen Gesellschaften.«
Sieglinde Geisel, Deutschlandfunk Kultur, 16.04.2018

»plastisch und mit einer wunderbaren Auswahl an Anekdoten«
Reinhard Schulze, NZZ am Sonntag, 29.04.2018

»Diesem wissenschaftlich fundierten und perfekt geschriebenen Buch wünscht man viele Leser.«
Aschot Manutscharjan, Das Parlament, 02.07.2018

»In dem Buch wird die Geschichte der islamischen Welt detailreich geschildert und anhand zahlreicher Porträts lebendig gestaltet.«
Clara Akinyosoye, Österreichischer Rundfunk, 30.07.2018

»[Das Buch] ist dank seiner Mischung aus Information, literarischer Inszenierung und pointierter Reflexion eine kurzweilige Lektüre.«
Anke von Kügelgen, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.08.2018

»Das Buch von Christopher de Bellaigue beleuchtet die unzähligen Facetten des Islam - unvoreingenommen und mit vielen Details.«
Wolfram Neidhard, n-tv.de, 08.09.2018



Buchtipps

Allgemeines Sachbuch

  • Friedrich von Borries

+
Benjamin Kasten
»Stadt der Zukunft –  Wege in die Globalopolis«
  • Monika Dommann
»Materialfluss«
  • Ta-Nehisi Coates
»We Were Eight Years in Power«
  • Reinhold Messner

+
Ralf-Peter Märtin
»Tanzplatz der Götter«
  • Aeham Ahmad
»Und die Vögel werden singen«
  • Shunmyo Masuno
»Zen your life«
  • Liao Yiwu
»Herr Wang, der Mann, der vor den Panzern stand«
  • Bernard E. Harcourt
»Gegenrevolution«
  • Carolin Emcke
»Ja heißt ja, und...«
  • Jorge Bucay
»Das Buch der Trauer«
  • Stefan Klein
»Wir werden uns in Roboter verlieben«
  • Jana Simon
»Unter Druck«

Sachbuch

  • »Migration föderal«
  • Monika Dommann
»Materialfluss«
  • Friedrich von Borries

+
Benjamin Kasten
»Stadt der Zukunft –  Wege in die Globalopolis«
  • Ta-Nehisi Coates
»We Were Eight Years in Power«
  • Reinhold Messner

+
Ralf-Peter Märtin
»Tanzplatz der Götter«
  • Tony Judt
»Wenn sich die Fakten ändern«
  • Carolin Emcke
»Ja heißt ja, und...«
  • Aeham Ahmad
»Und die Vögel werden singen«
  • Shunmyo Masuno
»Zen your life«
  • Liao Yiwu
»Herr Wang, der Mann, der vor den Panzern stand«
  • »Grundrechte-Report 2019«
  • Bernard E. Harcourt
»Gegenrevolution«

Über Christopher de Bellaigue

Christopher de Bellaigue, geboren 1971, studierte an der Cambridge University und war Fellow an der Harvard University und der University of Oxford. Er lebte über fünf Jahre in Teheran und bereiste als Journalist Südasien und den Mittleren Osten. Er schreibt für Economist, Guardian und die New York Review of Books und lebt in London. Für sein Buch »Die islamische Aufklärung. Der Konflikt zwischen Glaube und Vernunft« wurde Christopher de ...

Mehr über Christopher de Bellaigue

Christopher de Bellaigue
(c) Pako Mera

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €