Daniel Heller-Roazen Der innere Sinn

Archäologie eines Gefühls

Originalsprache: Amerikanisch
Übersetzt von: Horst Brühmann
Der innere Sinn
 

Daniel Heller-Roazen Der innere Sinn

Archäologie eines Gefühls

Originalsprache: Amerikanisch
Übersetzt von: Horst Brühmann
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Es war vermutlich Aristoteles, der als Erster einen dem Menschen eigentümlichen Sinn entdeckte: den Sinn wahrzunehmen, dass man wahrnimmt. Daniel Heller-Roazen unternimmt in seinem Buch nun dessen Archäologie: In 25 Kapiteln zeichnet er die verschlungen Wege dieses besonderen Sinns bei Denkern vom antiken Griechenland bis zum 20. Jahrhundert und in Disziplinen von der Philosophie über Psychologie und Literatur bis zu medizinischen Abhandlungen nach. »Der innere Sinn« ist eine originelle, elegante und weitreichende philosophische Untersuchung der Frage, was es bedeutet, dass man sich lebendig fühlt.

»Daniel Heller-Roazens Archäologie eines Gefühls wirft ein völlig neues Licht auf eine Reihe von wesentlichen Momenten in der Geschichte der Philosophie und der Humanwissenschaften. Doch noch wesentlicher für diese außergewöhnliche Arbeit ist, dass sie ein faszinierendes Forschungsfeld entdeckt, das von allergrößte Bedeutung für das zeitgenössische Denken ist: des Gefühls, durch das wir – vor oder jenseits des Bewusstseins – fühlen, dass wir existieren.«
Giorgio Agamben



Buch empfehlen

Bibliografie

Sachbuch

Hardcover

Preis € (D) 24,99 | € (A) 25,70
ISBN: 978-3-10-031411-6
lieferbar

512 Seiten, gebunden
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Daniel Heller-Roazens ›Archäologie eines Gefühls‹ wirft ein völlig neues Licht auf eine Reihe von wesentlichen Momenten in der Geschichte der Philosophie und der Humanwissenschaften.«
Giorgio Agamben, 12.03.2019

»eine lehrreiche, über etwa 2000 Jahre gehende philosophische Begriffs- und Ideengeschichte des ›inneren Sinns‹«
Ronald Funke, Das Historisch-Politische Buch, September 2013, 12.03.2019

»Heller-Roazen besitzt eine Gelehrsamkeit, welche es mit den Heroen der Geisteswissenschaft, mit […] Bloch und Michel Foucault, aufnehmen kann und diese manchmal sogar, fast leichtfüßig, überbietet.«
Hans Ulrich Gumbrecht, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.03.2019

»ein schönes und anregendes Buch«
Markus Wild, Neue Zürcher Zeitung, 24.10.2012

»stößt das Tor zu einer zeitgemäßen Logik der Wissenschaften auf und steckt zugleich das Pensum ab, das auf diesem Weg zu bewältigen wäre.«
Ralf Konersmann, Süddeutsche Zeitung, 09.10.2012

»ein Werk von fünfhundert Seiten, dessen Schriftbild allein schon ein typografisches Ereignis ist.«
Gisela von Wysocki, Die Zeit, 20.09.2012

»Sein Buch ›Der innere Sinn‹ ist literarische Philosophie. Es fordert Geduld, Zeit und Muße – und belohnt die Leser mit einem klaren, brillanten Schreibstil.«
Marcus Weber, Deutschlandradio Kultur, 09.08.2012



Buchtipps

Wissenschaft

  • Steven Pinker
»Aufklärung jetzt«
  • Sheera Frenkel

+
Cecilia Kang
»Untitled«
  • Maria Milisavljevic
»Bruchstücke«
  • Dietrich Grönemeyer
»Weltmedizin«
  • SparkofPhoenix
»SparkofPhoenix: Spark und das Geheimnis der Pillager«
  • Jakob Nolte

+
Ewald Palmetshofer

+
Thomas Perle

+
Nele Stuhler

+
Ebru Nihan Celkan

+
Eleonore Khuen-Belasi

+
Annalena Küspert

+
Svealena Kutschke
»Dramatische Rundschau 02«
  • Dietrich Grönemeyer
»Naturmedizin und Schulmedizin!«
  • Edward Snowden
»Permanent Record«
  • Slavoj Žižek
»Hegel im verdrahteten Gehirn«
  • Giorgio Agamben
»Der Gebrauch der Körper«
  • Binyamin Appelbaum
»Die Stunde der Ökonomen«
  • »Grundrechte-Report 2020«

Über Daniel Heller-Roazen

Daniel Heller-Roazen, geboren 1974, ist Professor für Vergleichende Literaturwissenschaft an der Princeton University. Er studierte Philosophie und Literaturwissenschaft in Toronto, Baltimore, Venedig und Paris und hat zahlreiche Stipendien für seine Arbeit erhalten. Im Jahr 2010 wurde ihm die Medaille des Collège de France verliehen. Im S. Fischer Verlag ist zuletzt von ihm erschienen »Der fünfte Hammer – Pythagoras und die Disharmonie der ...

Mehr über Daniel Heller-Roazen

Daniel Heller-Roazen
Foto: Bettina Strauss

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €