Caterina Bonvicini

Das kurze Jahr unserer Liebe

Das kurze Jahr unserer Liebe
 

Caterina Bonvicini

Das kurze Jahr unserer Liebe

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Eine Liebe in Italien. Eine Geschichte von sich Verlieren und Wiederfinden. Und ein großer Roman über ein Land, das sich selbst abhandenkommt.

Im Garten einer alten Villa in Bologna spielen zwei Kinder. Olivia, Tochter der reichen Bauunternehmerfamilie Morganti, und Valerio, Sohn des Gärtners. Eine Kinderliebe in einer behüteten, großbürgerlichen Welt. Doch schon bald zieht Valerio nach Rom, lernt in den Vorstädten eine andere Wirklichkeit kennen. Während die italienische Gesellschaft in den 80er Jahren durch Terroranschläge tief gespalten wird und Berlusconi seinen Weg an die Macht vorbereitet, werden beide erwachsen. Sie verlieren sich aus den Augen und können doch nie voneinander lassen. Caterina Bonvicini erzählt von einer Liebe, die wie ein unstetes Licht ist und doch nicht vergehen will.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Roman

Hardcover
Originalsprache: Italienisch
Übersetzt von: Julika Brandestini

Preis € (D) 19,99 | € (A) 20,60
ISBN: 978-3-10-002252-3
lieferbar

320 Seiten, gebunden
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Der Roman besticht durch seine farbigen Milieuzeichnungen.«
Eva Pfister, Lesart, 01.12.2015

»eine berührende Liebesgeschichte«
Elle, 01.02.2016

»Meisterlich verquickt Caterina Bonvicini […] die politischen und romantischen Leidenschaften dieses Paares und erzählt neben deren heftiger Amour fou auch höchst unterhaltsam von Italiens bewegter Vergangenheit.«
Freundin, 13.01.2016



Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • John Berger
»Bentos Skizzenbuch«
  • Alain de Botton
»Religion für Atheisten«
  • John Boyne
»Der Junge auf dem Berg«
  • Jorge Bucay
»Komm, ich erzähl dir eine Geschichte«
  • Philip K. Dick
»Electric Dreams«
  • Andrew Sean Greer
»Mister Weniger«
  • Carla Guelfenbein
»Die Frau unseres Lebens«
  • Jarett Kobek
»Ich hasse dieses Internet. Ein nützlicher Roman«
  • Michal Ksiazek
»Straße 816«
  • Alberto Manguel
»Die verborgene Bibliothek«
  • Robert M. Pirsig
»Zen und die Kunst, ein Motorrad zu warten«
  • Lydia Tschukowskaja
»Untertauchen«

Über Caterina Bonvicini

Caterina Bonvicini wurde 1974 geboren und wuchs in Bologna auf. Ihr Roman ›Das Gleichgewicht der Haie‹ wurde in mehrere Sprachen übersetzt und unter anderem 2008 mit dem Premio Rapallo Carige und 2010 mit dem französischen Grand Prix de l’Héroïne ›Madame Figaro‹ ausgezeichnet. Caterina Bonvicini lebt in Rom und Mailand.

Mehr über Caterina Bonvicini

Caterina Bonvicini
Foto: privat

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €