Claus Vaske Die Monroe in mir

Die Monroe in mir
 

Claus Vaske Die Monroe in mir

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Wer bin ich? –
Das gibt’s doch nicht!
Die lustigste Verwirr- und Liebeskomödie seit langem!

Maike will unbedingt mit dem Rauchen aufhören. Als ihre beste Freundin Franzi von ihrem Hypnose-Workshop auf La Gomera zurück ist, soll sie ihr dabei helfen. Doch als Maike aus der Hypnose erwacht, fühlt sie sich nicht nur ganz anders, nein, sie sieht auch anders aus! Und in ihrem Kleiderschrank hängen jetzt nur noch die edelsten Fummel. Offenbar ist Maike eine Art Reinkarnation von Marilyn Monroe! Ganze vier Tage sind vergangen, an die sie sich nicht mehr erinnern kann. Nur eins steht fest: In dieser Zeit hat sie so viel Geld ausgegeben, wie sie nicht mal in einem halben Jahr verdient, und der Starfriseur am Ort ist ihr bester Freund. Aber trotz des Schreckens und der Verwirrung fühlt sich Maike eigentlich ganz wohl in ihrer neuen Haut – wenn es nur mit der Liebe nicht so fürchterlich kompliziert wäre!



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Roman

Taschenbuch Preis € (D) 9,99 | € (A) 10,30
ISBN: 978-3-596-18928-1
lieferbar

256 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Mit Charme und vielen Fettnäpfchen im Repertoire erweckt Claus Vaske die Monroe zum Leben.«
Christina Szynkiewicz, Stadtmagazin.com, 19.08.2014

»ein locker-leicht geschriebener Roman, den man perfekt für die entspannte Lesestunde zwischendurch nutzen kann.«
Christian Funke, We want Media, 16.08.2014

»Claus Vaskes Roman ›Die Monroe in mir‹ ist schönste Unterhaltung für den Urlaub.«
Dresdner Morgenpost/Morgenpost am Sonntag, 10.08.2014

»Lustiges mit Tiefgang. Das Richtige für Comedy-Liebhaber.«
rtv, 05.07.2014

»Tempo und Wortwitz erinnern an große Hollywood-Komödien«
Steffi Rentzsch, Nachtausgabe, 01.07.2014

»Zum Brüllen komisch und zugleich romantisch. […] Claus Vaske ist eben doch ein Frauenversteher.«
Martin Schmitz, Neue Osnabrücker Zeitung, 20.05.2014

»Absoluter Lesebefehl!«
Express, 11.05.2014



Buchtipps

Frauenromane

  • Sabine Weigand
»Die Manufaktur der Düfte«
  • Susanne Fröhlich
»Verzogen«
  • Marie Force
»Meine Hand in deiner«
  • Kristín Marja Baldursdóttir
»Das Echo dieser Tage«
  • Paige Toon
»Wer, wenn nicht du?«
  • Viola Shipman
»Weil es dir Glück bringt«
  • Mary Kay Andrews
»Liebe und andere Notlügen«
  • Debra Johnson
»Nur wer den Kopf hebt, sieht die Sonne«
  • Abby Fabiaschi
»Für immer ist die längste Zeit«
  • Cara Delevingne
»Mirror, Mirror«
  • Anne Buist

+
Graeme Simsion
»Zum Glück gibt es Umwege«
  • Elke Vesper
»Die Wege der Wolkenraths«

Über Claus Vaske

Claus Vaske, 1965 in Ankum geboren, lebt heute in Bonn und arbeitet erfolgreich als freier Autor und Texter - er schreibt Gags, Moderationen und Drehbücher für Fernsehen und Werbung. Als Romanautor ist er einzigartig. Wie kein anderer kann er sich in die Gefühlswelten und das Seelenleben von Frauen hineindenken. Nach ›Nicht totzukriegen‹ ist dies jetzt sein zweiter Roman, bei dem man vor lauter Lachen weinen und vor lauter Weinen lachen muss.

Mehr über Claus Vaske

Claus Vaske
Foto: privat

Mehr zu diesem Buch

0 Artikel  0 €