Joyce Carol Oates Die Verfluchten

Originalsprache: Amerikanisch
Übersetzt von: Silvia Morawetz
Die Verfluchten
 

Joyce Carol Oates Die Verfluchten

Originalsprache: Amerikanisch
Übersetzt von: Silvia Morawetz
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

VAMPIRE UND DÄMONEN IN PRINCETON - Joyce Carol Oates überrascht als Meisterin des Schauerromans!

Princeton 1905 – das Jahr des Fluches. Die beschauliche Universitätsstadt wird in ihren Grundfesten erschüttert, als Annabel auf der Schwelle zum Altar von einer dämonischen Gestalt entführt wird. Ihr Bruder Josiah macht sich auf die Suche und entdeckt das Grauen. Vampire treiben ihr Unwesen und reißen Princetons intellektueller Elite die Maske herunter. Woodrow Wilson, der Präsident der Universität, entpuppt sich als bekennender Rassist mit beachtlichem Drogenkonsum, und der Sozialist Upton Sinclair predigt die Gleichheit der Menschen, erniedrigt aber seine eigene Frau. Rassismus, Frauenfeindlichkeit, Gewalt gegen jeden, der anders ist: Das ist das wahre Gesicht der Dichter und Denker. Joyce Carol Oates zeigt sich in Höchstform, scharfzüngig und witzig.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Roman

Hardcover

Preis € (D) 26,99 | € (A) 27,80
ISBN: 978-3-10-054021-8
lieferbar

752 Seiten, gebunden
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Aber er ist doch auch auf eine schillernde, chamäleonartige Weise ein sozialkritischer Roman mit einem erstaunlichen Aufmarsch an realen Figuren.«
Sylvia Staude, Frankfurter Rundschau, 03.01.2015

»[…]bei dem sich meist die Nackenhaare sträuben - nicht ausschließlich wegen des Schauders, sondern auch wegen seiner Skurrilität, seiner kruden Wendungen und der verrückten Einfälle.«
Sebastian Fischer, dpa, 30.12.2014

»geißelt mit diesem absichtlich altmodisch ausladenden Roman Rassismus und Engstirnigkeit des weißen Amerika und zeigt, dass der wahre Grusel nicht im Übersinnlichen zu finden ist.«
BRIGITTE, 24.12.2014

»gegen Ende, wenn sich im In-und Gegeneinander von guter Gesellschaft und Spuk die Verhältnisse gründlich verwirren, ist die Geschichte gar spektakulär.«
Thomas Steinfeld, Süddeutsche Zeitung, 02.12.2014

»›Die Verfluchten‹ bietet hochwertige Literatur gekonnt verwoben mit den Stilmitteln eines Schauerromans.«
Alex Dengler, denglers-buchkritik.de, 01.12.2014

»Ein echter Schauerroman – der seine eigene Parodie ist.«
Bild.de, 17.11.2014

»Nun hat Joyce Carol Oates das Kunststück fertig gebracht, gleichzeitig einen Schauerroman und die Parodie eines Schauerromans zu schreiben.«
Hannes Stein, Die Welt, 25.10.2014

»Lektüre, die man am besten vor einem lodernden Kaminfeuer genießt!«
Freundin, 22.10.2014



Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • V.S. Naipaul
»Das Rätsel der Ankunft«
  • S. Sjón
»CoDex 1962«
  • Édouard Louis
»Wer hat meinen Vater umgebracht«
  • Roberto Bolaño
»Chilenisches Nachtstück«
  • Katie Hale
»Mein Name ist Monster«
  • Gerwin van der Werf
»Der Anhalter«
  • Richard Powers
»Die Wurzeln des Lebens«
  • Laetitia Colombani
»Das Haus der Frauen«
  • J.M. Coetzee
»Der Tod Jesu«
  • Regina Porter
»Die Reisenden«
  • Eric-Emmanuel Schmitt
»Die zehn Kinder, die Frau Ming nie hatte«
  • J.M. Coetzee
»Die Kindheit Jesu«

Über Joyce Carol Oates

Joyce Carol Oates wurde 1938 in Lockport (New York) geboren. Sie zählt zu den bedeutendsten amerikanischen Autorinnen der Gegenwart. Für ihre zahlreichen Romane und Erzählungen wurde sie mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem National Book Award. 2019 wurde sie mit dem Jerusalem Prize ausgezeichnet. Joyce Carol Oates lebt in Princeton (New Jersey), wo sie Literatur unterrichtet.

Mehr über Joyce Carol Oates

Joyce Carol Oates
Foto: John Foley / Opale / StudioX

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €