Dieter Kühn Das Heu, die Frau, das Messer

Novelle

Das Heu, die Frau, das Messer
 

Dieter Kühn Das Heu, die Frau, das Messer

Novelle

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Halle, 1784. Ein Mann klettert die Stiege zum Heuboden hinauf. Im Dämmerlicht sieht er einen langen, schmalen Körper mit struppigem Haar, der stöhnend und hustend auf einer Heuschütte liegt: Es ist Karl Philipp Moritz, der Berliner Autor des berühmten psychologischen Romans ›Anton Reiser‹, der den ungebetenen Gast am liebsten wieder wegschicken will. Erst als der Besucher aus Leipzig gesteht, er sei einem Traum nach Halle gefolgt, faßt Moritz Zutrauen. Endlich einer, mit dem er sich über Vorhersehungsvermögen, auch über Frauen austauschen kann. Ein Schinken wird ausgepackt, Brot und ein Messer, mit dem Moritz den Besucher schließlich so heftig bedrängt, daß dieser nur noch eines will: entkommen.
Dieter Kühn entwirft ein Porträt des Melancholikers und Selbstbeobachters Karl Philipp Moritz, das nicht nur biographisch belegt, sondern auch psychologisch überzeugend ist. Um die wenigen verbürgten Tatsachen rankt er ein Geflecht aus Gesprächen und Episoden, die dem Ausschnitt aus Moritz' Leben eine exemplarische Bedeutung verleihen. Reich an Schilderungen dramatischer (Liebes-)Begegnungen, durchzieht die Novelle eine dem Nervenkitzel vergleichbare Spannung.



Buch empfehlen

Bibliografie

Taschenbuch

Preis € (D) 7,95 | € (A) 8,20
ISBN: 978-3-596-13171-6
lieferbar

128 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (dtspr.)

  • Marion Brasch
»Lieber woanders«
  • Michael Kumpfmüller
»Tage mit Ora«
  • Arnold Stadler
»Rauschzeit«
  • Ilija Trojanow
»Doppelte Spur«
  • Reinhard Kaiser-Mühlecker
»Enteignung«
  • Heinrich Mann

+
Thomas Mann
»Briefwechsel«
  • Michael Lentz
»Innehaben«
  • Thorsten Nagelschmidt
»Arbeit«
  • »Herzensfreundin«
  • Ingo Schulze
»Peter Holtz«
  • »Schöne Ferien! Geschichten für die glücklichste Zeit des Jahres«
  • Günter de Bruyn
»Mein Brandenburg«

Über Dieter Kühn

Dieter Kühn, geboren 1935 in Köln, starb 2015 in Brühl. Für seine Biographien, Romane, Erzählungen, Hörspiele und hoch gerühmten Übertragungen aus dem Mittelhochdeutschen (das ›Mittelalter-Quartett‹) erhielt er den Hermann-Hesse-Preis, den Großen Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und zuletzt die Carl-Zuckmayer-Medaille. Zu seinen Werken gehören große Biographien (über Clara Schumann, Maria Sibylla Merian, Gertrud Kolmar ...

Mehr über Dieter Kühn

Dieter Kühn
Foto: Jürgen Bauer

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €