Herausgegeben von: Manuela Reichart Doch uns schlug kein Gewissen

Die schönsten Seitensprünge von Boccaccio bis Ringelnatz

Doch uns schlug kein Gewissen
 

Herausgegeben von: Manuela Reichart Doch uns schlug kein Gewissen

Die schönsten Seitensprünge von Boccaccio bis Ringelnatz

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

»Wie ich bei Dir gelegen / habe im Bett, weißt du es noch? / Weißt du noch, wie verwegen / Die Lust uns stand? Und wie es roch? // Und all die seidenen Kissen gehörten deinem Mann. / Doch uns schlug kein Gewissen. / Gott weiß, wie redlich untreu / Man sein kann.« – Nicht nur Joachim Ringelnatz wusste um die Wonnen der Untreue. In der Weltliteratur wimmelt von Seitensprüngen und Affären. Wie wunderbar und beflügelnd, wie folgenschwer aber auch und zerstörerisch die Liebe außerhalb der Norm ist, zeigt dieser Streifzug durch das Reich der sinnlichen Liebe.

Mit Texten von Giovanni Boccaccio, Johann Wolfgang Goethe, Theodor Fontane und anderen.



Buch empfehlen

Bibliografie

Anthologie

Taschenbuch

Preis € (D) 8,00 | € (A) 8,30
ISBN: 978-3-596-90301-6
lieferbar

368 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Klassiker

  • Heinrich Mann
»Eugénie oder die Bürgerzeit«
  • Philip K. Dick
»Zeit aus den Fugen«
  • Norman Maclean
»Aus der Mitte entspringt ein Fluss«
  • Heinrich Mann
»Mutter Marie«
  • Arthur Conan Doyle
»Sherlock Holmes - Seine Abschiedsvorstellung«
  • Quentin Bell
»Erinnerungen an Bloomsbury«
  • »Lebensfreude«
  • »Loreley und Schlangenfrau«
  • Robert Gernhardt
»Die Blusen des Böhmen«
  • Robert Gernhardt
»Wörtersee«
  • Thomas Mann
»Joseph und seine Brüder I«
  • Thomas Mann
»Joseph und seine Brüder II«

Über Manuela Reichart

Manuela Reichart lebt und arbeitet in Berlin als Radioautorin und Radiomoderatorin, Filmemacherin und Herausgeberin (u.a. der Anthologie ›Doch uns schlug kein Gewissen‹, 2011).

Mehr über Manuela Reichart

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €