Ein Mensch, den man nicht vergißt
 

Stefan Zweig

Ein Mensch, den man nicht vergißt

Ein Erlebnis

Erzählung/en
E-Book
Preis € (D) 0,99
ISBN: 978-3-10-402370-0
lieferbar
Bestellen Sie mit unserem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.
Buch empfehlen

Buchdetails

Erzählung/en
FISCHER E-Books
ISBN 978-3-10-402370-0
lieferbar
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Weitere Ausgaben

Cover »Brennendes Geheimnis«
Brennendes Geheimnis
Preis € (D) 9,00
ISBN: 978-3-596-29311-7
Cover »Praterfrühling«
Praterfrühling
Preis € (D) 0,99
ISBN: 978-3-10-402367-0
Cover »Brennendes Geheimnis«
Brennendes Geheimnis
Preis € (D) 1,99
ISBN: 978-3-10-402372-4
Cover »Zwei Einsame«
Zwei Einsame
Preis € (D) 0,99
ISBN: 978-3-10-402368-7
Cover »Brief einer Unbekannten«
Brief einer Unbekannten
Preis € (D) 1,99
ISBN: 978-3-10-402373-1
Cover »Brennendes Geheimnis«
Brennendes Geheimnis
Preis € (D) 3,99
ISBN: 978-3-10-400183-8
Cover »War er es?«
War er es?
Preis € (D) 0,99
ISBN: 978-3-10-402369-4
Cover »Widerstand der Wirklichkeit«
Widerstand der Wirklichkeit
Preis € (D) 1,99
ISBN: 978-3-10-402374-8
Cover »Scharlach«
Scharlach
Preis € (D) 1,99
ISBN: 978-3-10-402366-3
Cover »Unvermutete Bekanntschaft mit einem Handwerk«
Unvermutete Bekanntschaft mit einem Handwerk
Preis € (D) 1,99
ISBN: 978-3-10-402371-7

Inhalt

Mit dem Autorenporträt aus dem Metzler Lexikon Weltliteratur.
Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

In diesem ›Erlebnis‹ porträtiert Stefan Zweig den tier- und menschenfreundlichen Anton, dessen Zukunftssicherung einzig seine gelebte Solidarität ist. Die Faszination des Schriftstellers mit diesem Lebenskünstler verrät Zweigs großen Glauben an die Möglichkeiten menschlicher Wirkkraft.



Über Stefan Zweig

Stefan Zweig wurde am 28. November 1881 in Wien geboren und lebte ab 1919 in Salzburg, bevor er 1938 nach England, später in die USA und schließlich 1941 nach Brasilien emigrierte. Mit seinen Erzählungen und historischen Darstellungen erreichte er weltweit in Millionenpublikum. Zuletzt vollendete er seine Autobiographie ›Die Welt von Gestern‹ und die ›Schachnovelle‹. Am 23. Februar 1942 schied er zusammen mit seiner Frau »aus freiem Willen und mit klaren Sinnen« aus dem Leben.

Mehr über Stefan Zweig

Stefan Zweig
© Archiv S. Fischer Verlag

0 Artikel  0 €