Virginia Woolf Herausgegeben von: Klaus Reichert Ein verwunschenes Haus

Ein verwunschenes Haus
 

Virginia Woolf Herausgegeben von: Klaus Reichert Ein verwunschenes Haus

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Virginia Woolfs berühmteste Erzählungssammlung in neuer Übersetzung

Zum Atemholen zwischen der Arbeit an ihren Romanen schrieb Virginia Woolf Kurzgeschichten. Plötzliche Einfälle, flüchtige Begegnungen, »allerhand buntes aufgelesenes Zeug«, wie sie es nannte, pflegte sie zu skizzieren, um diese Entwürfe irgendwann zur geistigen Entspannung auszuarbeiten.
In den Erzählungen zeigt sich Virginia Woolfs ganze Meisterschaft, das scheinbar belanglose Detail, »das Zufällige, das Verlorene im Lauf eines Lebens, das die Schnelligkeit des Lebens ausdrückt«, zu benutzen, um im freien Spiel der Assoziationen »weg von der Oberfläche mit ihren harten, getrennten Tatsachen« tiefer und tiefer zu sinken in die Schichten des menschlichen Unbewussten, wo Perspektiven lagern gegen das »unaufhörliche Abnutzen« des Lebens.



Buch empfehlen

Bibliografie

Erzählung/en

Taschenbuch

Übersetzt von: Marianne Frisch, Brigitte Walitzek, Claudia Wenner

Preis € (D) 6,90 | € (A) 7,10
ISBN: 978-3-596-29464-0
lieferbar

160 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Klassiker

  • Karl Valentin
»Das große Lesebuch«
  • Heinrich Mann
»Eugénie oder die Bürgerzeit«
  • Arthur Conan Doyle
»Sherlock Holmes' Buch der Fälle«
  • Jane Austen
»Gefühl und Vernunft«
  • Charles Bukowski
»Keinem schlägt die Stunde«
  • Jane Austen
»Stolz und Vorurteil«
  • Jane Austen
»Mansfield Park«
  • Gottfried Keller
»Das große Lesebuch«
  • Max Brod

+
Franz Kafka
»Eine Freundschaft Briefwechsel«
  • »Frohe Ostern«
  • Philip K. Dick
»Zeit aus den Fugen«
  • »Winter am Kamin«

Über Virginia Woolf

Virginia Woolf wurde am 25. Januar 1882 als Tochter des Biographen und Literaten Sir Leslie Stephen in London geboren. Zusammen mit ihrem Mann, dem Kritiker Leonard Woolf, gründete sie 1917 den Verlag The Hogarth Press. Ihre Romane stellen sie als Schriftstellerin neben James Joyce und Marcel Proust.Zugleich war sie eine der lebendigsten Essayistinnen ihrer Zeit und hinterließ ein umfangreiches Tagebuch- und Briefwerk. Virginia Woolf nahm ...

Mehr über Virginia Woolf

Virginia Woolf
© Archiv S. Fischer Verlag

Klaus Reichert, 1938 geboren, ist Literaturwissenschaftler, Autor, Übersetzer und Herausgeber. Von 1964 bis 1968 war er Lektor in den Verlagen Insel und Suhrkamp, von 1975 bis 2003 war er Professor für Anglistik und Amerikanistik an der Frankfurter Goethe-Universität, 1993 gründete er dort das »Zentrum zur Erforschung der Frühen Neuzeit«. Von 2002 bis 2011 war er Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Bei S. Fischer erschien ...

Mehr über Klaus Reichert

Klaus Reichert
Foto: Jürgen Bauer
hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €