Saskia Jungnikl Eine ​Reise ins Leben oder wie ich lernte​,​ die Angst vor dem Tod zu überwinden

Eine ​Reise ins Leben oder wie ich lernte​,​ die Angst vor dem Tod zu überwinden
 

Saskia Jungnikl Eine ​Reise ins Leben oder wie ich lernte​,​ die Angst vor dem Tod zu überwinden

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

***Von einer, die auszog, vom Sterben das Leben zu lernen***

Wie viele von uns hat Saskia Jungnikl Angst vor dem Tod. Vor allem seit ihr Vater gestorben ist. Doch anstatt sich weiter zu fürchten, sucht sie den Tod auf: im Leichenschauhaus, bei Bestattern, in einem Hospiz. Sie begibt sich auf Spurensuche, lernt, wie Religionen mit dem Tod und der Frage, was danach kommt, umgehen. Sie findet heraus, was Philosophen über das Sterben denken, und spricht auf ihrem Weg mit den unterschiedlichsten Menschen – vom Rechtsmediziner bis zum evangelischen Bischof –, um mehr über den Tod zu erfahren. Und erfährt doch immer mehr über das Leben.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 12,99
ISBN: 978-3-10-403786-8
lieferbar

256 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Ehrlich und ungeschminkt erzählt uns die Autorin, wie sie nach dem Tod ihres Vaters verstehen wollte, wie unsere Gesellschaft mit dem Tod umgeht.«
Edition F, 06.12.2017

»All das macht ›Eine Reise...‹ zu einem abwechslungsreichen, informativen, mitunter auch heiteren, kurz: zu einem sehr menschlichen Buch. [...] Ich kann es nur empfehlen.«
Patrick Rösing, stern.de, 30.11.2017

»Der Text ist leicht, teils humoristisch, teils trocken. […] Wie nebenbei und fast im Plauderton umkreist sie das Mysterium des Todes.«
Anna-Katharina Laggner, Österreichischer Rundfunk, 27.10.2017

»Saskia Jungnikl will den Tod verstehen und findet Antworten über ein erfülltes Leben.«
Melanie Zingl, Woman, 26.10.2017



Buchtipps

Wissenschaft

  • Cornelia Vismann
»Das Recht und seine Mittel«
  • Robert Gernhardt
»Der kleine Gernhardt«
  • Jan Wagner
»Die Live Butterfly Show«
  • Wolfram Lotz

+
Roland Schimmelpfennig

+
Ferdinand Schmalz

+
Jen Silverman

+
Marlene Streeruwitz

+
Björn SC Deigner

+
Gracie Gardner

+
Caren Jeß
»Dramatische Rundschau«
  • Simon Stone
»Stücke«
  • Josef M. Gaßner

+
Jörn Müller
»Können wir die Welt verstehen?«
  • Peter Trawny
»Philosophie der Liebe«
  • Michael Sandel

+
Carolin Emcke

+
Harald Welzer

+
Roger Willemsen

+
Carlo Strenger

+
David Van Reybrouck

+
Lisa Herzog

+
Remo H. Largo
»Die ZEIT-Bibliothek der Werte«
  • Friedrich von Borries

+
Benjamin Kasten
»Stadt der Zukunft –  Wege in die Globalopolis«
  • Lucia Lucia
»Texte, die auf Liebe enden«
  • Frédéric Martel
»Sodom«
  • Michi Strausfeld
»Gelbe Schmetterlinge und die Herren Diktatoren«

Über Saskia Jungnikl

Die österreichische Autorin und Journalistin Saskia Jungnikl wurde 1981 im Südburgenland geboren. Sie lebt und arbeitet in Hamburg, Wien und im Südburgenland und wurde mit mehreren Journalistenpreisen ausgezeichnet. 2014 erschien ihr vielbeachtetes Buch „Papa hat sich erschossen“. Sie ist Kolumnistin des Monatsmagazins „Datum“, regelmäßig erscheinen Texte von ihr auf den Österreich-Seiten der „Zeit“.

Mehr über Saskia Jungnikl

Saskia Jungnikl
Foto: Rafaela Pröll

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €