Ernest Cline Ready Player One

Filmausgabe

Ready Player One
 

Inhalt

Ernest Clines Bestseller »Ready Player One« ist DER Science-Fiction-Roman zur Virtual-Reality-Revolution und Vorlage für den großen Kinoblockbuster von Steven Spielberg.
Im Jahr 2045 ist die Welt ein hässlicher Ort: Die Erdölvorräte sind aufgebraucht, ein Großteil der Bevölkerung lebt in Armut. Einziger Lichtblick ist die OASIS, eine virtuelle Ersatzwelt, in der man leben, arbeiten, zur Schule gehen und spielen kann. Die OASIS ist ein ganzes Universum, es gibt Tausende von Welten, von denen jede ebenso einzigartig wie phantasievoll ist. Und sie hat ein Geheimnis.
Der exzentrische Schöpfer der OASIS hat tief im virtuellen Code einen Schatz vergraben, und wer ihn findet, wird seinen gesamten Besitz erben – zweihundertvierzig Milliarden Dollar. Eine Reihe von Rätseln weist den Weg, doch der Haken ist: Niemand weiß, wo die Fährte beginnt. Bis Wade Watts, ein ganz normaler Junge, der am Stadtrand von Oklahoma City in einem Wohnwagen lebt, den ersten wirklich brauchbaren Hinweis findet. Die Jagd ist eröffnet ...
»›Ready Player One‹ ist absolut fantastisch – ein großer Spaß für den Geek in mir. Ich hatte das Gefühl, als sei das Buch nur für mich geschrieben worden.« Patrick Rothfuss



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Taschenbuch
Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Hannes Riffel, Sara Riffel

Preis € (D) 9,99 | € (A) 10,30
ISBN: 978-3-596-70242-8
lieferbar

544 Seiten,
FISCHER Tor
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»...ein Buch [...], das der absolute Höhepunkt des wohligen Badens in popkulturellen Kindheitserfahrungen ist, die ultimative Dosis an digitalem Biedermeier: ›Ready Player One‹ von Ernest Cline.«
Georg Leyrer, Kurier, 03.05.2017

»[...] eine charmante Liebeserklärung an das Fandom, an die Freaks und Geeks, die immer hoffen, mit vermeintlich nutzlosem Trivia-Wissen irgendwann den Kampf ihres Lebens ausfechten zu können.«
Sofia Glasl, Süddeutsche Zeitung, 09.05.2017

»[...] eine ungemein einfalls- wie wendungsreiche Abenteuergeschichte voller Esprit und Verve, die gelesen zu haben man sich nicht entgehen lassen sollte.«
Wulf Bengsch, MedienJournal, 10.05.2017

»Ernest Cline hat [...] einen beeindruckenden Roman verfasst, der mit einer spannenden Geschichte, einer düsteren Zukunftsvision und unglaublich viel Detailwissen über die 80er Jahre überzeugt.«
Sarah Freitag, Leser-Welt, 30.05.2017

»Eine Empfehlung für alle Sci-Fi-Fans mit einem Hang zu den 80er Jahren.«
Claudia Söllner, multimania, 21.06.2017

»Der Autor hat mit dem Protagonisten Wade Watt's einen Ich-Erzähler geschaffen, dessen Abenteuer ich sehr gern mitverfolgt habe!«
Petra Lautz, Papier und Tintenwelten, 25.06.2017

»Science Fiction-Dystopie mit unzähligen 80er Jahre-Anspielungen und unglaublichem Flair. Unbedingt lesen!«
Wolfgang Brunner, Buchwelten, 09.01.2018

»Wer mit Games eher wenig anfangen kann, kann trotzdem mal einen Blick ins Buch werfen – die Geschichte ist nämlich auch ganz ohne Fachwissen spannend.«
Sebastian Geiger, Landshuter Zeitung, 12.01.2018



Buchtipps

Science Fiction

  • Philip K. Dick
»Blade Runner«
  • Becky Chambers
»Unter uns die Nacht«
  • Andreas Eschbach
»Perry Rhodan - Das größte Abenteuer«
  • H.G. Wells
»Der Krieg der Welten und Die Zeitmaschine«
  • Ernest Cline
»Armada«
  • Becky Chambers
»Zwischen zwei Sternen«
  • Joel Shepherd
»Die Androidin - Weg in die Freiheit«
  • Adrian J Walker
»Am Ende aller Zeiten«
  • Joel Shepherd
»Die Androidin - Zwischen allen Fronten«
  • Ernest Cline
»Ready Player One«
  • Joel Shepherd
»Die Androidin - Auf der Flucht«
  • Wesley Chu
»Die Wiedergeburten des Tao«

Unterhaltung

  • Bernd Frenz
»Die Rache der Orks«
  • Sabine Weigand
»Die Manufaktur der Düfte«
  • Bernhard Hennen
»Die Chroniken von Azuhr - Der träumende Krieger«
  • Bernd Frenz
»Die Macht der Elfen«
  • Jörg Maurer
»Am Abgrund lässt man gern den Vortritt«
  • Paige Toon
»Wer, wenn nicht du?«
  • Philip K. Dick
»Blade Runner«
  • Viola Shipman
»Weil es dir Glück bringt«
  • Debra Johnson
»Nur wer den Kopf hebt, sieht die Sonne«
  • Philip Reeve
»Mortal Engines - Die verlorene Stadt«
  • Pierre Lagrange
»Mörderische Provence«
  • Abby Fabiaschi
»Für immer ist die längste Zeit«

Über Ernest Cline

Ernest Cline ist international erfolgreicher Roman- und Drehbuchautor, Vater und Vollzeit-Geek. Er ist Verfasser der Romane »Ready Player One« und »Armada« und hat am Drehbuch für Steven Spielbergs Verfilmung von »Ready Player One« mitgearbeitet. Seine Bücher wurden in über 50 Ländern veröffentlicht und standen mehr als 100 Wochen auf der »New York Times«-Bestsellerliste. Zusammen mit seiner Familie – sowie einer großen Sammlung klassischer ...

Mehr über Ernest Cline

Ernest Cline
Foto: Dan Winters

Mehr zu diesem Buch

Zu tor-online.de
Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €