Ernst Robert Curtius Balzac

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Was diese Balzac-Monographie auszeichnet, ist nicht nur die gründliche, materialreiche Darstellung des bedeutenden französischen Schriftstellers, seiner Werke und ihrer Wirkungsgeschichte, sondern auch die überaus genaue Beschreibung der historischen, sozialen, politischen und literarischen Verhältnisse, unter denen er seinen eigentümlichen Stil und seinen unbestechlichen Blick für die verschwiegenen Konflikte seiner Epoche ausgebildet hat. Curtius’ Balzac-Studie ist das Porträt sowohl eines großen Autors der Weltliteratur als auch dessen Zeitalters.
(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)



Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 19,99
ISBN: 978-3-10-561105-0
lieferbar

432 Seiten,
FISCHER Digital
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Biographie/ Briefe/ Tagebücher

  • Anne Frank
»Tagebuch Version a und b«
  • Wolfgang Hilbig
»Werke, Band 7: Essays, Reden, Interviews«
  • Roger Willemsen
»Willemsens Jahreszeiten«
  • Roger Willemsen
»Unterwegs«
  • Jana Stieler

+
Eva Neiss
»Lotte Lenya und das Lied des Lebens«
  • Katja Ebstein

+
Uwe Baumann
»Das ganze Leben ist Begegnung«
  • »Wenn der Schnee ans Fenster fällt«
  • »Neue Rundschau 2020/3«
  • Martha Gellhorn
»Ausgewählte Briefe«
  • John Berger
»Der Augenblick der Fotografie«
  • Florian Illies
»1913 – Was ich unbedingt noch erzählen wollte«
  • Maxim Biller
»Sechs Koffer«

Über Ernst Robert Curtius

Ernst Robert Curtius, geboren am 14. April 1886 in Thann im Elsaß, gestorben am 19. April 1956 in Rom, war Professor der Romanistik in Marburg, Heidelberg und Bonn. Wichtige Werke: ›Die literarischen Wegbereiter des neuen Frankreich‹ (1919), ›Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter‹ (1948), ›Kritische Essays zur europäischen Literatur‹ (1950).

Mehr über Ernst Robert Curtius

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €