George Weinberg Wie der Sinn ins Leben kam

Eine Fabel vom Menschen, vom Glück und von der Kostbarkeit der Zeit

Originalsprache: Amerikanisch
Übersetzt von: Marion Balkenhol, Gert Woerner
Wie der Sinn ins Leben kam
 

George Weinberg Wie der Sinn ins Leben kam

Eine Fabel vom Menschen, vom Glück und von der Kostbarkeit der Zeit

Originalsprache: Amerikanisch
Übersetzt von: Marion Balkenhol, Gert Woerner
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Der Held dieser Fabel des amerikanischen Schriftstellers und Philosophen George Weinberg ist – eine Zahl. Er heißt Neun und lebt in Numeropolis, der Hauptstadt der Republik der Zahlen.
Neun macht sich auf, so viel wie möglich über die Menschen zu erfahren, und trifft die kleine Elisabeth, die ihm das Geheimnis vom Glück der Sterblichkeit enthüllt.
Zugleich phantastisch und realistisch, witzig, spannend und poetisch, vermittelt diese einfache Geschichte eine für jeden höchst wichtige Botschaft.
(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 3,99
ISBN: 978-3-10-562123-3
lieferbar

176 Seiten,
FISCHER Digital
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Fantasy

  • Bernd Frenz
»Die Rache der Orks«
  • Jay Kristoff
»Nevernight - Die Rache«
  • Vic James
»Dark Palace – Für wen wirst du kämpfen?«
  • Laure Eve
»Der Fluch der Familie Grace«
  • Kate Dylan
»Stranded - Im Bann des Sees«
  • Bernhard Hennen
»Die Chroniken von Azuhr - Der träumende Krieger«
  • Kerstin Gier
»Silber - Das zweite Buch der Träume«
  • Kerstin Gier
»Silber - Das dritte Buch der Träume«
  • Kerstin Gier
»Silber - Das erste Buch der Träume«
  • Bernd Frenz
»Die Macht der Elfen«
  • Cornelia Funke

+
Guillermo del Toro
»Das Labyrinth des Fauns«
  • P.C. Cast
»Wind Rider: Gefährten einer neuen Welt«

Über George Weinberg

George Weinberg, 1932 in New York geboren, studierte Psychologie und Mathematik, promovierte zum Dr. phil. und arbeitete als Psychotherapeut in New York. Verfasser zahlreicher Fachbücher, u. a. des Standardwerks ›Praktische Psychotherapie heute‹ (München 1987). George Weinberg starb 2017.

Mehr über George Weinberg

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €