Giorgio Agamben Höchste Armut

Ordensregeln und Lebensform

Höchste Armut
 

Giorgio Agamben Höchste Armut

Ordensregeln und Lebensform

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Was wird aus der Regel, wenn sie im Leben restlos aufzugehen scheint? Und was aus dem Leben eines Menschen, wenn seine Gesten, seine Worte und sein Schweigen von der Regel nicht mehr zu unterscheiden sind?
In Fortschreibung seines groß angelegten Homo-Sacer-Projekts unternimmt Giorgio Agamben eine Relektüre des abendländischen Mönchtums von Pachomius bis St. Franziskus. Doch auch wenn er das Leben der Mönche bis ins Detail rekonstruiert, sieht Agamben die eigentliche Innovation des Mönchtums in der Entdeckung einer Dimension des Menschen, in der das »Leben« als solches zum ersten Mal seiner Autonomie Geltung verschaffte.



Buch empfehlen

Bibliografie

Taschenbuch

Preis € (D) 20,00 | € (A) 20,60
ISBN: 978-3-596-37065-8
lieferbar

208 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Allgemeines Sachbuch

  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • Wolfgang Schivelbusch
»Das verzehrende Leben der Dinge«
  • Eustachius Graf Pilati von Thassul zu Daxberg
»Etikette-Plaudereien«
  • Thomas Hauschild
»Weihnachtsmann«
  • Michael Wuliger
»Der koschere Knigge«
  • Margaret Heffernan
»Wie wir unsere Arbeitskultur verändern können«
  • Jeremy Rifkin
»Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft«
  • Rainer Erlinger
»Darf man Eltern sagen, dass ihre Kinder nerven?«
  • Stephen Petranek
»Unser Leben auf dem Mars«
  • Platon
»Frühe Dialoge«
  • Barry Schwartz
»Warum wir arbeiten«
  • John Brockman
»Welche wissenschaftliche Idee ist reif für den Ruhestand?«

Sachbuch

  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • Kris Sanchez
»Verschwinden Kalorien, wenn man sie mit Käse überbackt?«
  • Ernst Klee
»Auschwitz – Täter, Gehilfen, Opfer und was aus ihnen wurde«
  • Carol Bolt
»Liebe. Das Buch der Antworten«
  • Hannah Winkler
»Verkaufe Brautkleid, ungetragen«
  • Christopher Bird

+
Peter Tompkins
»Das geheime Leben der Pflanzen«
  • Katharina Schmidt
»Das 'F' in Montag steht für Freude«
  • »Teilen und Tauschen«
  • Bernd Gieseking
»Früher hab' ich nur mein Motorrad gepflegt«
  • Katharina Schmidt
»Entspannt reisen - Mein Ausmalbuch für den Urlaub«
  • Anja Rützel
»Saturday Night Biber«
  • Chantal Louis
»Ommas Glück«

Über Giorgio Agamben

Giorgio Agamben, geboren 1942, lehrt heute als Professor für Ästhetik an der Facoltà di Design e Arti der Universität Iuav in Venedig, an der European Graduate School in Saas-Fee sowie am Collège International de Philosophie in Paris. Sein Werk ist in zahlreiche Sprachen übersetzt. Im S. Fischer Verlag sind zuletzt erschienen ›Nacktheiten‹ (2010), ›Höchste Armut. Ordensregeln und Lebensform‹ (2012), ›Das unsagbare Mädchen. Mythos und Mysterium ...

Mehr über Giorgio Agamben

Giorgio Agamben
Foto: (c) Dirk Kruell/laif

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €