Güner Yasemin Balci Das Mädchen und der Gotteskrieger

Das Mädchen und der Gotteskrieger
 

Güner Yasemin Balci Das Mädchen und der Gotteskrieger

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Die beeindruckende Reportage über den Weg eines Mädchen zur Dschihad Braut – erzählt von der bekannten Autorin und Journalistin Güner Balci (›Arabboy‹, ›Arabqueen‹).

Nimet aus Berlin ist 16, als sie über WhatsApp eines Tages eine Nachricht von Saed erhält, einem jungen Mann aus der Türkei. Übers Internet sind die beiden bald in ständigem Austausch, Saed ist immer für sie da, und irgendwann nennt er sie seine »Frau«. Er ist so anders als die Männer, die Nimet bisher kennt. Sie lässt sich ganz auf ihn und seine Welt ein, ihre Freundschaften zerbrechen. Sie weiß nicht, dass Saed für den IS kämpft.
Eines Tages kommt von ihm keine Nachricht mehr. Ein Fremder meldet sich, Nimet müsse kommen. Sie macht sich auf zur türkisch-syrischen Grenze. Güner Yasemin Balci erzählt in ihrer eindrucksvollen Reportage, wie Nimet als Dschihad-Braut angeworben wird und erst im »Kalifat« merkt, dass sie benutzt wurde. Die Geschichte zeigt, warum und wie so viele junge Frauen in den letzten Jahren zum IS gekommen sind.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Sachbuch

Hardcover

Preis € (D) 19,99 | € (A) 20,60
ISBN: 978-3-10-002489-3
lieferbar

320 Seiten, gebunden
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Ein bemerkenswertes, aufrüttelndes Lehrstück, als Schullektüre sehr zu empfehlen.«
David Lemm, Saarbrücker Zeitung, 26.10.2016

»›Das Mädchen und der Gotteskrieger‹ ist ein packender Roman mit authentischer Sprache, der nichts erklärt, aber einiges erhellt.«
Nina Apin, taz, 26.08.2016

»ein im besten Sinne aufklärerisches Stück Literatur«
Ralph Gerstenberg, Deutschlandfunk - Andruck, 15.08.2016

»Darin sieht Güner Balci ihre Aufgabe: Den Finger in die Wunde legen, Missstände benennen«
Burkhard Schäfers, Deutschlandfunk, 26.07.2016

»Durch ein ebenso anschauliches wie sachliches Psychogramm findet Balci einen unmittelbaren Zugang zu einem alarmierenden Phänomen und macht so die vielfältige Verführungskraft des IS erfahrbar.«
Moritz Holler, Südwestrundfunk SWR 2, 17.07.2016

»Lesenswert, weil Balci das Milieu, über das sie schreibt, bestens kennt.«
EMMA, 01.07.2016

»Güner Balcis Buch zeigt, wie schnell die Identitätssuche von Jugendlichen zur Aufgabe der eigenen Identität, ja zum Verlust der Menschenrechte führen kann.«
Marc Reichwein, Die Welt, 24.06.2016



Buchtipps

Biographie/ Briefe/ Tagebücher

  • Anne Frank
»Tagebuch Version a und b«
  • Mark Forsyth
»Lob der guten Buchhandlung«
  • Elias Canetti
»Ich erwarte von Ihnen viel«
  • Wolfgang Hilbig
»Werke, Band 7: Essays, Reden, Interviews«
  • Julia Voss
»Hilma af Klint«
  • »Das Leben ist schön«
  • Gareth Stedman Jones
»Karl Marx«
  • Adam Higginbotham
»Mitternacht in Tschernobyl«
  • Roger Willemsen
»Musik!«
  • Daniel Schönpflug
»Kometenjahre«
  • Karl Valentin
»Das große Lesebuch«
  • Rüdiger Barth

+
Hauke Friederichs
»Die Totengräber«

Über Güner Yasemin Balci

Güner Yasemin Balci wurde 1975 in Berlin-Neukölln geboren. Bis 2010 war sie Fernsehredakteurin beim ZDF, heute arbeitet sie als freie Autorin und Fernsehjournalistin. 2012 erhielt sie für ihre Reportage ›Tod einer Richterin‹ den Civis-Fernsehpreis. 2016 erschien ihr Dokumentarfilm ›Der Jungfrauenwahn‹ (Arte/ZDF). Balci ist Kolumnistin für die »Stuttgarter Nachrichten«, ihre Texte erschienen u.a. in der »Zeit« und im »Spiegel«; im ...

Mehr über Güner Yasemin Balci

Güner Yasemin Balci
Foto: Andreas Labes

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €