Günter Barudio Der Teutsche Krieg

1618–1648

Der Teutsche Krieg
 

Günter Barudio Der Teutsche Krieg

1618–1648

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Barudios Darstellung des »Teutschen Krieges« berichtet vom Sturz friedliebender Staatsmänner, von Erbstreitigkeiten der Fürstenhäuser, von den komplexen Sicherheitsinteressen der beteiligten Nachbarn des »Heiligen Reiches«; sie beschreibt die Hoffnungen der Söldnerführer wie auch derjenigen, die ihren Glauben wechselten, sie berichtet von der Habgier »hoher Herren« und dem Widerstand der »niederen Stände«.
Günter Barudio legt die Ergebnisse jahrelangen Forschens über die Geschichte des Dreißigjährigen Krieges (1618–1648) vor. In seiner breit angelegten, erstmals 1985 veröffentlichten wissenschaftlichen Monographie entwirft er ein in vielen Bereichen neues Bild von jenem Bürgerkrieg europäischen Ausmaßes. Er konnte diese Gesamtdarstellung nur deshalb schreiben, weil er sich aus erster Hand informierte und Quellen und Literatur in zehn Sprachen durcharbeitete.
(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)



Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 19,99
ISBN: 978-3-10-561578-2
lieferbar

700 Seiten,
FISCHER Digital
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Geschichte/ Zeitgeschichte

  • Hermann Mückler

+
Isabelle Merle

+
Eric Wittersheim
»Neue Fischer Weltgeschichte. Band 15«
  • Willibald Steinmetz
»Neue Fischer Weltgeschichte. Band 6«
  • Daron Acemoglu

+
James A. Robinson
»Gleichgewicht der Macht«
  • Malte Fuhrmann
»Konstantinopel – Istanbul«
  • Ta-Nehisi Coates
»We Were Eight Years in Power«
  • Daniel Immerwahr
»Das heimliche Imperium«
  • Philippe Sands
»Rückkehr nach Lemberg«
  • Jared Diamond
»Krise«
  • Liao Yiwu
»Herr Wang, der Mann, der vor den Panzern stand«
  • Bernard E. Harcourt
»Gegenrevolution«
  • Frank Partnoy

+
Rupert Younger
»Das Aktivisten-Manifest«
  • Bruce Hoffman
»Terrorismus - Der unerklärte Krieg«

Über Günter Barudio

Günter Barudio, freischaffender Historiker und Übersetzer, wurde 1942 geboren. Lehre als Tiefbohrer bei der Preussag, Studium der Rechte, Philosophie, Osteuropäischen Geschichte und Skandinavistik in Frankfurt am Main und Uppsala.

Mehr über Günter Barudio

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €