Günter de Bruyn Das Leben des Jean Paul Friedrich Richter

Eine Biographie

Das Leben des Jean Paul Friedrich Richter
 

Günter de Bruyn Das Leben des Jean Paul Friedrich Richter

Eine Biographie

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Ein Kabinettstück biographischer Erzählkunst, eines der schönsten Bücher zur Goethezeit

Jean Paul war der wildeste und witzigste Erzähler der Goethezeit. Sein gesamtes Werk steht im Zeichen einer poetischen Freiheit, die einmalig ist in der deutschen Literatur. Günter de Bruyn folgt dem prekären Leben des berühmten Dichters und verknüpft es mit den Strömungen seiner Zeit von der Französischen Revolution bis zur Restaurationsepoche, von der Aufklärung bis zur Romantik.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Biographie

Taschenbuch

Preis € (D) 11,99 | € (A) 12,40
ISBN: 978-3-596-90590-4
lieferbar

352 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Obwohl vor fast vierzig Jahren zu Papier gebracht, gilt der Text noch immer als das menschlich einfühlsamste und bewegendste Porträt des Dichters.«
Ulf Heise, Mitteldeutscher Rundfunk, mdr Figaro, 12.03.2019

»[eine] an prägnanter Plastizität und erzählerischer Eleganz kaum überbietbare Lebensbeschreibung Jean Pauls«
Kirsten Voigt, NZZ am Sonntag, 31.03.2013

»[Hier] bekommt das Biographische einen überzeugenden poetischen Klang und man darf dennoch sicher sein, dass das entworfene Jean Paul-Bild auf der Grundlage intensiver Studien entstanden ist.«
Michael Opitz, Westdeutscher Rundfunk, WDR 3, 21.03.2013

»gehört zum Besten, was man in der Jean-Paul-Literatur finden kann.«
Klaus Bellin, Neues Deutschland, 20.03.2013

»Nicht nur für Literaturkenner bietet diese gut lesbare Biografie einen hervorragenden Überblick über den wohl schrägsten Vogel der Goethezeit.«
Freie Presse, 15.03.2013

»[Bietet] nach wie vor den kompaktesten und darüber hinaus sehr gut lesbaren Einstieg in ›Das Leben des Jean Paul Friedrich Richter‹.«
Klaus Nüchtern, Falter, 13.03.2013



Buchtipps

Biographie/ Briefe/ Tagebücher

  • Anne Frank
»Tagebuch Version a und b«
  • Wolfgang Hilbig
»Werke, Band 7: Essays, Reden, Interviews«
  • John Berger
»Der Augenblick der Fotografie«
  • Martha Gellhorn
»Ausgewählte Briefe«
  • Maxim Biller
»Sechs Koffer«
  • Florian Illies
»1913 – Was ich unbedingt noch erzählen wollte«
  • »Leselust im Frühling«
  • Stefan Zweig
»Die Welt von Gestern«
  • Mark Forsyth
»Lob der guten Buchhandlung«
  • Elias Canetti
»Ich erwarte von Ihnen viel«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«

Über Günter de Bruyn

Günter de Bruyn wurde am 1. November 1926 in Berlin geboren und lebt heute im brandenburgischen Görsdorf bei Beeskow als freier Schriftsteller. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Heinrich-Böll-Preis, dem Thomas-Mann-Preis, dem Nationalpreis der Deutschen Nationalstiftung, dem Eichendorff-Literaturpreis und dem Johann-Heinrich-Merck-Preis. Zu seinen bedeutendsten Werken gehören u.a. die beiden kulturgeschichtlichen ...

Mehr über Günter de Bruyn

Günter de Bruyn
Foto: Doris Poklekowski

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €