Hedi Wyss Der Ozean steigt

Der Ozean steigt
 

Hedi Wyss Der Ozean steigt

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Elsa ist tot: Elsa, die ihrer kleinen Tochter Anna mitten auf der Straße einen Grabstein setzte, dort, wo sie von einem Laster angefahren worden war. Elsa, die unter freiem Himmel Bäume pflanzen wollte, als alle Bäume längst gestorben waren. Sie, die Kontakt hatte zu «denen in den Bergen», den Abtrünnigen ...
Ihre Freundin, eine ältere Frau wie Elsa selbst, fährt zum Begräbnis. Im Gegensatz zu Elsa hat sie sich immer bemüht, «in der Mitte des Stroms zu bleiben, getragen von der Zustimmung der anderen», hat sich nicht gewehrt, als ihr Mann an Strahlenkrebs starb, als ihr Enkel auf die Welt kam und nicht sprechen wollte, als ihr Schwiegersohn spurlos verschwand.
Zwei ungleiche Frauen – zwei ungleiche Reaktionen auf eine Welt, in der Vorkommnisse dieser Art nicht Einzelfälle, sondern die Regel sind. Es ist nicht unsere Welt; aber es ist eine Welt, die vielleicht schon bald die unsere sein könnte.
(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)



Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 3,99
ISBN: 978-3-10-561425-9
lieferbar

280 Seiten,
FISCHER Digital
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Unterhaltung

  • Debra Johnson
»Von A wie allein bis Z für zusammen«
  • Lisa Keil
»Auf und mehr davon«
  • Walid Nakschbandi
»Du und ich – Die Geschichte einer Freundschaft«
  • Simon Stålenhag
»Things from the Flood«
  • Barbara Wood
»Rote Sonne, schwarzes Land«
  • Orkun Ertener
»Was bisher geschah (und was niemals geschehen darf)«
  • Claudia Kaufmann
»Das Fräulein mit dem karierten Koffer«
  • Catharina Ingelman-Sundberg
»Rente ist Blech, Klauen ist Gold«
  • Virginie Grimaldi
»Der Duft des Glücks ist stärker, wenn es regnet«
  • Barbara Wood
»Traumzeit«
  • Sabine Weigand
»Die englische Fürstin«
  • Alexander Osang
»Die Leben der Elena Silber«

Über Hedi Wyss

Hedi Wyss, freie Journalistin und Schriftstellerin, wurde 1940 in Bern geboren. Den erlernten Beruf als Lehrerin übte sie nur kurz aus. Studium in Bern, Gastspiele in verschiedenen Berufen, u. a. als Hilfspflegerin, Verkäuferin, Sportjournalistin und Redakteurin einer Frauenzeitschrift.

Mehr über Hedi Wyss

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €