Thomas Hürlimann Heimkehr

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Auf einer Brücke über einen Schweizer See kracht Heinrich Übel mit seinem geliehenen amerikanischen Straßenkreuzer ins Geländer. Als er nach dem Unfall wieder zu sich kommt, findet er sich an einem sizilianischen Strand wieder. Er weiß, wer er ist, aber er hat keine Ahnung, wie er da hingekommen ist. Auch behandeln ihn die Menschen in dem kleinen Küstenort ganz anders als die in seinem früheren Leben: Er, der früher eher ein Unglücksrabe war, ist plötzlich ein Held und Frauenschwarm. Aber hat sich die Welt um ihn herum verändert oder ist er selbst ein anderer geworden? Was ist wirklich geschehen bei seinem Unfall auf der Brücke über den See?



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Hardcover Preis € (D) 25,00 | € (A) 25,70
ISBN: 978-3-10-031557-1
lieferbar

528 Seiten, gebunden
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»›Heimkehr‹ ist ein furioses Feuerwerk, ein autobiografisches Buch, ein Vater-Sohn-Roman und ein abenteuerliches Roadmovie.«
Daniel Arnet, SonntagsBlick, 19.08.2018

»Ein raffiniertes Spiel um Identität, das durch seine sprachliche Kraft fasziniert!«
Annette König, Schweizer Radio und Fernsehen, 22.08.2018

»Was er uns hinterlässt, füllt am Ende aber dennoch 520 Seiten, von denen man keine missen möchte. […] Die Wiedergeburt […] gelingt ihm auf großartige Weise auch literarisch.«
Charles Linsmayer, NZZ am Sonntag, 29.08.2018

»Thomas Hürlimanns Roman ist ein Fest der Sprache. Der Text sprüht und funkelt mit Bildmacht, Witz und Selbstironie […] ein Buch voller Heiterkeit, Poesie und Tiefgang […]«
Anne-Sophie Scholl, Aargauer Zeitung, 25.08.2018

»Thomas Hürlimanns neuer Roman ist ebenso tiefsinnig wie vielschichtig […] ein bemerkenswertes Stück Literatur. Eines, das seine Leserschaft herausfordert – aber auch reich belohnt.«
Felix Münger, Schweizer Radio und Fernsehen, 23.08.2018

»[…] ein wunderliches wundersames wundervolles Buch […] Mit diesem opulenten Roman […] kehrt er triumphal zu seinem Lesepublikum zurück.«
Martin Ebel, Tages-Anzeiger, 27.08.2018

»Mit ›Heimkehr‹ hat Thomas Hürlimann eine Art Schelmenroman vorgelegt, der […] mit satt ausgemalten Bildern auftrumpft und sich selbst nie ganz ernst nimmt.«
Johannes Kaiser, Hessischer Rundfunk, 04.09.2018

»[…] das herausragende Buch dieses Herbstes […] ein Roman von archaischer Wucht und poetischer Präzision […]«
Roman Bucheli, Neue Zürcher Zeitung, 20.09.2018



Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (dtspr.)

  • Arnold Stadler
»New York machen wir das nächste Mal«
  • Henning Ahrens
»Glantz und Gloria«
  • Arnold Stadler
»Rauschzeit«
  • Thomas Brussig
»Beste Absichten«
  • Wolfgang Hilbig
»Werke, Band 7: Essays, Reden, Interviews«
  • Jan Wagner
»Der verschlossene Raum«
  • Feridun Zaimoglu
»Evangelio«
  • Benjamin Lebert
»Die Dunkelheit zwischen den Sternen«
  • Clemens Meyer
»Die stillen Trabanten«
  • Silvia Bovenschen
»Sarahs Gesetz«
  • Bernd Schroeder
»Warten auf Goebbels«
  • Reinhold Messner
»Wild«

Über Thomas Hürlimann

Thomas Hürlimann wurde 1950 in Zug, Schweiz, geboren. Er besuchte das Gymnasium an der Stiftsschule Einsiedeln und studierte in Zürich und an der FU Berlin Philosophie. Neben zahlreichen Theaterstücken schrieb er die Romane »Heimkehr«, »Vierzig Rosen« und »Der große Kater« (verfilmt mit Bruno Ganz), die Novellen »Fräulein Stark« und »Das Gartenhaus« sowie den Erzählungsband »Die Tessinerin«. Für sein dramatisches, erzählerisches und ...

Mehr über Thomas Hürlimann

Thomas Hürlimann
Foto: Jannis Keil

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €