Hugo Hofmannsthal + Josef Redlich Herausgegeben von: Helga Ebner-Fußgänger Briefwechsel

Briefwechsel
 

Hugo Hofmannsthal + Josef Redlich Herausgegeben von: Helga Ebner-Fußgänger Briefwechsel

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Von 1903 bis zu seinem Tode hat Hugo von Hofmannsthal mit Josef Redlich korrespondiert. Der außerordentlich höfliche, außerordentlich herzliche Briefwechsel besitzt eine eigene Note und Bedeutung, Redlich ist ein empfänglich Nehmender und durchaus auch ein Gebender, der Respekt gegenseitig, die Partnerschaft ausgewogen. Das Persönliche, die gesellschaftlichen Beziehungen grundieren den schriftlichen Dialog, das Politische bestimmt ihn. In dem gebildeten und urbanen Juristen, Historiker, Politiker, zeitweiligen Minister, dem Universitätslehrer in Wien und Harvard findet Hofmannsthal einen Mann von Autorität, der Geistigkeit mit praktischem Handeln und überdies Konservatismus mit Fortschrittlichkeit verbindet. Er weiß sich mit Redlich, einem der Mitbegründer seiner ›österreichischen Bibliothek‹, einig in der Sorge um Österreich, um Europa.
Der Dichter isoliert sich nicht. Wie sehr das Politische in einem hohen Sinn auf sein Werk einwirkt, bezeugt sein großer Brief über den ›Turm‹.



Buch empfehlen

Bibliografie

Briefe

Hardcover

Preis € (D) 14,00 | € (A) 14,40
ISBN: 978-3-10-031532-8
lieferbar

261 Seiten, Leinen
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Biographie/ Briefe/ Tagebücher

  • Cornelia Vismann
»Das Recht und seine Mittel«
  • Anne Frank
»Tagebuch Version a und b«
  • Heinrich Mann

+
Thomas Mann
»Briefwechsel«
  • Julia Voss
»Hilma af Klint«
  • Karl Valentin
»Das große Lesebuch«
  • Verena Lueken
»Anderswo«
  • »Ich liebe meinen Garten«
  • Cornelia Vismann
»Medien der Rechtsprechung«
  • Tony Judt
»Wenn sich die Fakten ändern«
  • Gottfried Keller
»Das große Lesebuch«
  • Anne Frank
»Das Hinterhaus – Het Achterhuis«
  • Max Brod

+
Franz Kafka
»Eine Freundschaft Briefwechsel«

Über Hugo Hofmannsthal + Josef Redlich

Hugo von Hofmannsthal, 1874 in Wien geboren, war in den neunziger Jahren des 19. Jahrhunderts neben Arthur Schnitzler der bedeutendste Autor des Schriftstellerkreises ›Jung Wien‹. Nach 1902 wandte sich Hofmannsthal vom Ästhetizismus ab und begann eine intensive Auseinandersetzung mit der europäischen Literaturtradition. Mit seinen Dramen, u.a. ›Jedermann‹, und seinen Opernlibretti für Richard Strauss, u.a. ›Der Rosenkavalier‹ und ›Ariadne ...

Mehr über Hugo HofmannsthalZur Autoren-Webseite

Hugo Hofmannsthal
© Archiv S. Fischer Verlag
hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €