Jagoda Marinić Sheroes

Neue Held*innen braucht das Land

Sheroes
 

Jagoda Marinić Sheroes

Neue Held*innen braucht das Land

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

MeToo war ein öffentliches Gesprächsangebot – nehmen wir es wahr! Jetzt haben wir endlich die Chance, offen über Männer und Frauen, über Rollenbilder und Macht zu reden. Lassen wir es nicht scheitern in Zeiten, wo mit »Bikinis statt Burkas« um Wählerstimmen geworben wird. Geben wir der Debatte in Deutschland eine eigene Richtung. Nutzen wir als Frauen die Chance und definieren uns selbst. Erfinden wir neue Held*innenrollen. Und holen die Männer mit ins Boot. Denn im Kampf um Machtmissbrauch müssen alle an einem Strang ziehen. Dafür will dieses Buch ein Anstoß sein und Perspektiven zeigen. Ein Anstoß für all jene, die das längst wissen. Und für die anderen erst recht.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Hardcover

Preis € (D) 12,00 | € (A) 12,40
ISBN: 978-3-10-397453-9
lieferbar

128 Seiten, gebunden
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»SHEROES braucht das Land«
Adelheid Wedel, Deutschlandfunk Kultur, 10.06.2019

»ein frischer, ein kluger Blick auf das, was uns alle angeht«
Zozan Mönch, Westdeutscher Rundfunk, 01.05.2019

»ein Buch, das den Weg in die Zukunft weist«
Rebecca Anna Fritzsche, Stuttgarter Zeitung, 30.04.2019

»Mit ihrem Buch ›Sheroes‹ gibt sie der Feminismusdebatte einen neuen Dreh.«
Hilka Sinning, Westart, 01.04.2019

»ein Plädoyer für starke Frauen«
Rene Aguigah, Deutschlandfunk Kultur, 24.03.2019

»130 Seiten, schlank, super handlich und bunt wie ein Missoni-Pullover, geht es um Sheroes und um neue Held*innen, die das Land möglicherweise bräuchte. (...) Bravo. Venceremos!«
Ulf Poschardt, Die Welt, 16.03.2019

»»Sheroes« ist ein interessantes Buch, das zum Richtungswechsel in der Geschlechterdebatte anregt.«
Doris Maull, SWR2, 06.03.2019



Buchtipps

Themen der Zeit

  • Andrew Solomon
»Weit vom Stamm«
  • Nicholas Alexander Christakis
»Blueprint – Wie unsere Gene das gesellschaftliche Zusammenleben prägen«
  • Hektor Haarkötter
»Notizzettel«
  • Stefan Klein
»Die Ökonomie des Glücks«
  • Ingvild Richardsen
»»Leidenschaftliche Herzen, feurige Seelen««
  • Jürgen Martschukat
»Das Zeitalter der Fitness«
  • Carolin Emcke
»Ja heißt ja und ...«
  • Aeham Ahmad

+
Sandra Hetzl

+
Ariel Hauptmeier
»Und die Vögel werden singen«
  • Jana Simon
»Unter Druck«
  • Mark W. Moffett
»Was uns zusammenhält«
  • Ferda Ataman
»Ich bin von hier. Hört auf zu fragen!«
  • Harald Welzer
»Alles könnte anders sein«

Über Jagoda Marinić

Jagoda Marinic ist feste Kolumnistin bei der »Süddeutschen Zeitung«, der »taz« und bei der »Deutschen Welle«; international publiziert sie in der »New York Times«. Regelmäßig gelingt es ihr, Debatten anzustoßen und eine Unmenge von Reaktionen zu provozieren. Bekannt wurde sie mit ihren Romanen, Erzählungen, Essays und Theaterstücken, für die sie schon früh mit vielen renommierten Preisen ausgezeichnet wurde. Studiert hat sie Politikwissenschaft, ...

Mehr über Jagoda MarinićZur Autoren-Webseite

Jagoda Marinić
© Dorothee Piroelle
hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €