Jane Austen Gefühl und Vernunft

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Manfred Allié, Gabriele Kempf-Allié
Gefühl und Vernunft
 

Jane Austen Gefühl und Vernunft

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Manfred Allié, Gabriele Kempf-Allié
Weitere Ausgaben
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Jane Austen gelang mit ihrem ersten großen Roman »Gefühl und Vernunft« ein Geniestreich – eine Geschichte, die die Leser bis heute nicht zur Ruhe kommen lässt. Die Anziehungskraft ihrer Charaktere ist ungebrochen. Elinor und Marianne sind so gegensätzlich wie Schwestern es nur sein können: Während Marianne ihr Herz auf der Zunge trägt, macht die vernünftige Elinor innere Konflikte mit sich alleine aus und scheint kühl, wenngleich es in ihr brodelt. Nach dem Tod ihres Vaters mittellos geworden, müssen sich die beiden ihren Weg durch eine Gesellschaft bahnen, in der vor lauter Pflichten kaum Platz für wahre Sehnsüchte bleibt. Der Wunsch nach einer ehrlichen Liebe treibt sie dabei immer wieder auf Irrpfade…

Melodisch und sprachlich präzise nimmt die Neuübersetzung der spannenden Liebesodyssee jeden Staub und schafft mühelos den Spagat zwischen den Jahrhunderten.

Mit einer illustrierten Zeittafel zum Leben Jane Austens.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Roman

Hardcover

Preis € (D) 19,99 | € (A) 20,60
ISBN: 978-3-596-95001-0
lieferbar

448 Seiten, gebunden
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»[…] ein Klassiker, dennoch aber überhaupt nicht verstaubt, im Gegenteil: spannend und kurzweilig zu lesen und nachdenklich zurücklassend und für die Autorin einnehmend.«
HEIDIZ "Bücherfreak", amazon.de, 29.09.2014



Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • V.S. Naipaul
»Das Rätsel der Ankunft«
  • Richard Powers
»Die Wurzeln des Lebens«
  • S. Sjón
»CoDex 1962«
  • Édouard Louis
»Wer hat meinen Vater umgebracht«
  • Roberto Bolaño
»Chilenisches Nachtstück«
  • Katie Hale
»Mein Name ist Monster«
  • Gerwin van der Werf
»Der Anhalter«
  • Laetitia Colombani
»Das Haus der Frauen«
  • J.M. Coetzee
»Der Tod Jesu«
  • Regina Porter
»Die Reisenden«
  • Eric-Emmanuel Schmitt
»Die zehn Kinder, die Frau Ming nie hatte«
  • J.M. Coetzee
»Die Kindheit Jesu«

Über Jane Austen

Jane Austen wurde 1775 in Steventon (Hampshire) geboren. Mit sieben Geschwistern wuchs sie im Pfarrhaus von Steventon auf, zu Hause unterrichtet von ihrem Vater, der ihre literarischen Neigungen förderte. Sie blieb unverheiratet und teilte ihr zurückgezogenes Leben mit ihrer Mutter und ihrer Schwester Cassandra bis zu ihrem frühen Tod im Jahre 1817 in Winchester. Mit Romanen wie ›Stolz und Vorurteil‹ oder ›Verstand und Gefühl‹, die feine ...

Mehr über Jane Austen

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €