Jean Paul Herausgegeben von: Kurt Wölfel Das große Lesebuch

Herausgegeben von Kurt Wölfel

Das große Lesebuch
 

Jean Paul Herausgegeben von: Kurt Wölfel Das große Lesebuch

Herausgegeben von Kurt Wölfel

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Humor und Poesie – Das große Lesebuch zum 250. Geburtstag von Jean Paul

Der 1763 in Wunsiedel geborene Johann Paul Friedrich Richter wurde als Jean Paul zum schwärmerisch verehrten Lieblingsautor des gebildeten Lesepublikums der Goethezeit, obwohl sich seine Werke als Gegenwelten zum künstlerischen Kosmos der Weimarer Klassiker präsentierten. Sie gehören bis heute zum Kanon deutscher Literatur: Faszinierende, aber auch verstörende Kunstgebilde, humoristisch vielgestaltig, vielsinnig, sonderlich bis zur Abseitigkeit.
Diese Auswahl aus Jean Pauls Werken ist als Einladung an literarisch neugierige Leser gedacht, sich einen Vorgeschmack auf nachfolgende Lektürevergnügungen zu schaffen.

Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT+KRITIK.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Anthologie

Taschenbuch

Preis € (D) 12,99 | € (A) 13,40
ISBN: 978-3-596-90498-3
lieferbar

464 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Diese Auswahl an Jean Pauls Werken ist als Einladung an literarisch neugierige Leser gedacht, sich einen Vorgeschmack auf nachfolgende Lektürevergnügungen zu schaffen.«
Rosenfluh Publikation, 01.06.2014

»Für Einsteiger ist dieses Lesebuch deshalb geeignet, weil man ganz verschiedene Eindrücke dieses wunderbaren Erzählers gewinnen kann.«
High Potential, 01.05.2013

»kenntnisreich zusammengestellte Anthologie«
Nürnberger Nachrichten, 11.03.2013



Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (dtspr.)

  • Arnold Stadler
»Rauschzeit«
  • Marion Brasch
»Lieber woanders«
  • Michael Kumpfmüller
»Tage mit Ora«
  • Ilija Trojanow
»Doppelte Spur«
  • Reinhard Kaiser-Mühlecker
»Enteignung«
  • Heinrich Mann

+
Thomas Mann
»Briefwechsel«
  • Michael Lentz
»Innehaben«
  • Ingo Schulze
»Peter Holtz«
  • »Herzensfreundin«
  • Thorsten Nagelschmidt
»Arbeit«
  • »Schöne Ferien! Geschichten für die glücklichste Zeit des Jahres«
  • Günter de Bruyn
»Mein Brandenburg«

Über Jean Paul

Johann Paul Friedrich Richter wurde 1763 in Wunsiedel geboren und starb 1825 in Bayreuth. Seine Bewunderung für Jean-Jacques Rousseau veranlasste ihn, seine Werke unter dem Namen Jean Paul zu veröffentlichen. 1795 erschien sein Roman »Hesperus oder 45 Hundposttage«, der der größte literarische Erfolg seit Goethes »Die Leiden des jungen Werther« wurde. Die späteren Romane »Siebenkäs«, »Flegeljahre« und »Titan« gelten heute als die wichtigsten ...

Mehr über Jean Paul

Kurt Wölfel, Prof. em. für Germanistik der Universität Bonn, ist Mitglied der Jean Paul-Gesellschaft und ein passionierter Kenner der Werke Jean Pauls.

Mehr über Kurt Wölfel

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €