Jeffrey Ashford Fünf kamen aus London ...


Übersetzt von: Rolf Schmitz
Fünf kamen aus London ...
 

Jeffrey Ashford Fünf kamen aus London ...


Übersetzt von: Rolf Schmitz
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Der Überfall auf den Geldtransporter ist ein Geniestreich: Hunderttausend Pfund Beute und von den Tätern keine Spur.
Durch einen falsch geparkten Wagen erhält die Polizei den ersten Anhaltspunkt.
Daß der gleiche Wagen am selben Abend in eine Schlucht stürzt, bringt sie der Lösung näher. Aber erst die Eifersucht des Polizisten Kerr macht es Inspektor Fusil möglich, den wahren Schuldigen zu entlarven ...
(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)



Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 3,99
ISBN: 978-3-10-561080-0
lieferbar

144 Seiten,
FISCHER Digital
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Krimi/Thriller

  • Agustín Martínez
»Das Dorf der toten Herzen«
  • Nikos Milonás
»Kretische Feindschaft«
  • Arthur Conan Doyle
»Sherlock Holmes - Eine Studie in Scharlachrot«
  • Arthur Conan Doyle
»Die Memoiren des Sherlock Holmes«
  • Erin Kelly
»Vier.Zwei.Eins.«
  • Chevy Stevens
»Ich beobachte dich«
  • Brad Parks
»Kein falscher Schritt«
  • Kate Saunders
»Lavendelblauer Sommer in der Provence«
  • Linda Castillo
»Quälender Hass«
  • Kate Saunders
»Die Schatten von Freshley Wood«
  • Klaus-Peter Wolf
»Rupert undercover - Ostfriesische Mission«
  • Jörg Maurer
»Am Tatort bleibt man ungern liegen«

Über Jeffrey Ashford

Jeffrey Ashford ist eines der Pseudonyme, unter denen Roderic Jeffries, Sohn des berühmten Krimi-Autors Graham Montague Jeffries, Kriminalgeschichten veröffentlichte.

Mehr über Jeffrey Ashford

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €