Jochen Böhler Auftakt zum Vernichtungskrieg

Die Wehrmacht in Polen 1939

Auftakt zum Vernichtungskrieg
 

Jochen Böhler Auftakt zum Vernichtungskrieg

Die Wehrmacht in Polen 1939

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Die Beteiligung der Wehrmacht an den Verbrechen im Osten und Südosten Europas ab 1941steht inzwischen fest. Doch der gnadenlose Rasse- und Vernichtungskrieg hatte bereits mit dem Überfall auf Polen begonnen, wo im September 1939 Einheiten der Wehrmacht Tausende von Polen und Juden, Zivilisten und Kriegsgefangene ermordet wurden. Der Autor beleuchtet in seiner bahnbrechenden Untersuchung die Hintergründe.



Buch empfehlen

Bibliografie

Sachbuch

Taschenbuch

Preis € (D) 12,95 | € (A) 13,40
ISBN: 978-3-596-16307-6
lieferbar

288 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Geschichte/ Zeitgeschichte

  • Christoph Cornelißen
»Neue Fischer Weltgeschichte. Band 7«
  • Barton Gellman
»Der dunkle Spiegel – Edward Snowden und die globale Überwachungsindustrie«
  • Ute Frevert
»Mächtige Gefühle«
  • Eva von Redecker
»Revolution für das Leben«
  • Hermann Mückler
»Neue Fischer Weltgeschichte. Band 15«
  • Carol Leonnig

+
Philip Rucker
»Trump gegen die Demokratie – »A Very Stable Genius««
  • Daron Acemoglu

+
James A. Robinson
»Gleichgewicht der Macht«
  • Willibald Steinmetz
»Neue Fischer Weltgeschichte. Band 6«
  • Malte Fuhrmann
»Konstantinopel – Istanbul«
  • Ta-Nehisi Coates
»We Were Eight Years in Power«
  • Daniel Immerwahr
»Das heimliche Imperium«
  • Philippe Sands
»Rückkehr nach Lemberg«

Über Jochen Böhler

Jochen Böhler, geb. 1969, studierte in Köln Mittlere und Neuere Geschichte, Ethnologie und Volkswirtschaft. Er ist Mitglied des Arbeitskreises Militärgeschichte und des Deutschen Komitees für die Geschichte des Zweiten Weltkrieges. Seit 2000 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Historischen Institut, Warschau.Literaturpreise:2000: Fakultätspreis der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln für „Verbrechen der ...

Mehr über Jochen Böhler

0 Artikel  0 €