Jörg Schindler Stadt - Land - Überfluss

Warum wir weniger brauchen als wir haben

Stadt - Land - Überfluss
 

Jörg Schindler Stadt - Land - Überfluss

Warum wir weniger brauchen als wir haben

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Es ist verblüffend, wir waren noch nie so frei und individuell und selbstbestimmt. Noch nie stand uns eine größere Auswahl an Arbeits- und Lebensentwürfen zur Verfügung. Und selten waren wir so gestresst und frustriert.
Egal, welche Arbeit wir haben: Sie macht keinen Spaß. Egal, wie viel Geld wir haben: Es reicht nicht aus. Egal, wie viel Zeit wir sparen: Sie ist zu knapp. Egal, wie groß die Auswahl ist: Sie macht uns nicht glücklicher.
Aber es geht auch anders. Jörg Schindler erzählt von Menschen, die nach- und umgedacht haben: ungewöhnliche Geschichten aus unserem Land des Überflusses.

Immer billiger: Essen
Immer schöner: Körperkult
Immer kränker: Medizin
Immer mehr: Arbeit
Immer weiter: Reisen
Immer teurer: Fußball
Immer schwerer: Autos
Immer alles: Shoppen
Immer atemloser: Kommunikation
Immer schneller: Alltag



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Sachbuch

E-Book

Preis € (D) 12,99
ISBN: 978-3-10-402943-6
lieferbar

272 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»[E]in lesenswertes, gut recherchiertes Buch […], das nachdenklich macht, Anregung gibt und dabei noch unterhaltsam ist.«
Roswitha Mitulla, WA-Aktuell, Jan./ Feb. 2015, 12.03.2019

»Eine sinnstiftende Lektüre, die zurückruft, was wir verloren haben: das menschlich Verantwortbare!«
Literaturtipps.de, 18.02.2015

»Schindler gibt Anstöße für eine fällige Gesellschaftsdebatte.«
Clara. Magazin der Fraktion DIE LINKE, 12.12.2014

»Ein Buch, das so erstaunlich viele Wege aus der Sackgasse zeigt, dass es jeder als Navi gut gebrauchen kann.«
Thomas Stillbauer, Frankfurter Rundschau, 12.12.2014

»Fotomontagen dieser Fußballtripps durch alle Kontinete hat er jetzt als außergewöhnlichen wie sehenswerten Bildband herausgebracht.«
Bayerischer Rundfunk, 14.10.2014

»überraschende Fakten zu den Folgen des Lebensstils auf Speed. Ein leicht geschriebenes Buch, das gutes Futter für Diskussionen mit Freunden liefert.«
Brigitte, 08.10.2014

»Besondere Empfehlung, denn Schindler versteht es auch, für ein breites Publikum Spannung zu erzeugen.«
Elke Günther, EKZ Bibliotheksservice, 29.09.2014

»Jörg Schindler ist ein Mann, der genau hinsieht und ein Mann, der über das schreibt, was er sieht.«
SR2, 20.08.2014



Buchtipps

Themen der Zeit

  • Andrew Solomon
»Weit vom Stamm«
  • Feridun Zaimoglu
»Die Geschichte der Frau«
  • Christian Metz
»Kitzel«
  • Annelie Ramsbrock
»Geschlossene Gesellschaft. Das Gefängnis als Sozialversuch – eine bundesdeutsche Geschichte«
  • Hektor Haarkötter
»Notizzettel«
  • Remo H. Largo
»Zusammen leben. Das Fit-Prinzip für Gemeinschaft, Gesellschaft und Umwelt«
  • Harald Welzer
»Alles könnte anders sein«
  • Martin Hartmann
»Vertrauen – Die unsichtbare Macht«
  • Mitchell Zuckoff
»9/11«
  • Nicholas Alexander Christakis
»Blueprint – Wie unsere Gene das gesellschaftliche Zusammenleben prägen«
  • Stefan Klein
»Die Ökonomie des Glücks«
  • Jürgen Martschukat
»Das Zeitalter der Fitness«

Über Jörg Schindler

Jörg Schindler, geboren 1968 in Darmstadt, studierte Germanistik, Anglistik und Soziologie in Frankfurt am Main und Edinburgh. Er war Nachrichtenredakteur und Reporter bei der »Frankfurter Rundschau«, seit 2012 arbeitet er beim Nachrichtenmagazin »Der Spiegel« und ist dort für die Themen Terrorismus und Innere Sicherheit zuständig. Jörg Schindler wurde 2009 zusammen mit seinem Kollegen Matthias Thieme mit dem Wächterpreis für ...

Mehr über Jörg Schindler

Jörg Schindler
Foto: Frankfurter Rundschau

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €