Johan Borgen Lillelord

1. Teil der Lillelord-Trilogie


Übersetzt von: Alken Bruns
Lillelord
 

Johan Borgen Lillelord

1. Teil der Lillelord-Trilogie


Übersetzt von: Alken Bruns
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Die ›Lillelord‹-Trilogie von Johan Borgen gehört zu den bedeutendsten Romanwerken der norwegischen Literatur. Der erste Teil erzählt die Geschichte eines Jungen, Wilfred Sagen, aus der geschützten Welt des Bürgertums in Kristiania, unmittelbar vor dem Ersten Weltkrieg.

»Lillelord«, wie Wilfred Sagen von seiner Mutter zärtlich genannt wird – viel länger, als dieser verniedlichende Kosename angebracht wäre –, wächst ohne seinen Vater auf. Er ist ein hochbegabter, sensibler Junge, der sich seiner Wirkung auf Menschen sehr früh bewußt ist und mit einer geradezu dämonischen Raffiniertheit seinen psychologischen Instinkt einsetzt. Das komplizierte Verhältnis zwischen Mutter und Sohn ist eines der Hauptthemen des ersten Teils: Während Lillelord ihr gegenüber den guten Jungen spielt, errichtet er zu diesem Bild der Wohlgeratenheit insgeheim und sehr bewußt ein Gegenbild. Er ist ein Einzelgänger, eine Spielernatur, sein Element ist die Verstellung, und er hat eine gefährliche Affinität zum Abgründigen.
(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 11,99
ISBN: 978-3-10-560737-4
lieferbar

268 Seiten,
FISCHER Digital
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • V.S. Naipaul
»Das Rätsel der Ankunft«
  • Richard Powers
»Die Wurzeln des Lebens«
  • S. Sjón
»CoDex 1962«
  • Édouard Louis
»Wer hat meinen Vater umgebracht«
  • Roberto Bolaño
»Chilenisches Nachtstück«
  • Katie Hale
»Mein Name ist Monster«
  • Gerwin van der Werf
»Der Anhalter«
  • Laetitia Colombani
»Das Haus der Frauen«
  • J.M. Coetzee
»Der Tod Jesu«
  • Regina Porter
»Die Reisenden«
  • Eric-Emmanuel Schmitt
»Die zehn Kinder, die Frau Ming nie hatte«
  • J.M. Coetzee
»Die Kindheit Jesu«

Über Johan Borgen

Johan Borgen, 1902 in Oslo geboren, starb im Oktober 1979. Schon 1925 wurde er mit einer Novellensammlung bekannt. Als Literaturkritiker, Dramatiker, Erzähler und Romancier spielte er eine führende Rolle im norwegischen Geistesleben. Für sein Hauptwerk, die ›Lillelord‹-Trilogie, erhielt er 1967 den »Literaturpreis des Nordischen Rates«, den renommiertesten Preis Skandinaviens.

Mehr über Johan Borgen

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €