John Dickie Cosa Nostra

Die Geschichte der Mafia

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Sebastian Vogel
Cosa Nostra
 

John Dickie Cosa Nostra

Die Geschichte der Mafia

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Sebastian Vogel
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Das wahre Gesicht der Mafia jenseits des »Paten«-Mythos.

Korruption, Erpressung und kaltblütiger Mord – das ist die blutige Wahrheit hinter dem Mythos Mafia. Sie ist die bekannteste und berüchtigste kriminelle Organisation der Welt, das Synonym für organisierte Kriminalität, eine gewalttätige und verschworene Geheimgesellschaft. Ihr Ehrenkodex beruht auf der omertà, der Schweigepflicht. Doch längst geht es bei der Mafia nicht mehr allein um Drogenhandel und Glücksspiel, sondern das Geld wird mit legalen Wirtschaftssektoren in enger Zusammenarbeit mit Politikern und staatlichen Funktionsträgern gemacht. Inzwischen bekämpft die Mafia den Staat nicht mehr, sondern geht in ihm auf.
Wenn Sie glauben, alles über die Mafia zu wissen, dann lesen Sie dieses Buch!



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Sachbuch

Taschenbuch

Preis € (D) 13,00 | € (A) 13,40
ISBN: 978-3-596-17106-4
lieferbar

576 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Ich weiß nicht, was ich am meisten loben soll: Dickies Sorgfalt, Genauigkeit und seinen Scharfsinn als Historiker oder […] seinen Schwung und seine Gewandtheit als Erzähler.«
Andrea Camilleri, 12.03.2019

»Dickies bemerkenswert gut geschriebenes und von Sebastian Vogel exzellent übersetztes Buch ist […] ein Vergnügen, weil Dickie nicht nur den Mob, sondern auch Italien kennt.«
Denis Scheck, Der Tagesspiegel, 10.07.2006

»Ungemein spannend rekonstruiert Dickie Schritt für Schritt, wie sich die Mafia seit dem Risorgimento entwickelte. [...] Dickie klärt auf.«
Tobias Gohlis, Die Zeit, 01.06.2006

»Dickie berauscht sich nicht an der Brutalität der Mafia, sondern erzählt die Geschichte eines prosperierenden Wirtschaftsunternehmens und seiner unheilvollen Verquickung mit dem italienischen Staat.«
Jens Schadendorf, Financial Times Deutschland, 31.05.2006

»eine brillant argumentierende Pathologie des organisierten Verbrechens«
Felix Müller, Die Welt, 13.05.2006

»Dagegen wirkt ein Mario Puzo heute geradezu altbacken.«
Henning Klüver, Süddeutsche Zeitung, 19.04.2006

»bestechend gut – ohne dabei reißerisch sein zu müssen. Noch nie zuvor ist hierzulande ein so schlüssiges Werk über die sizilianische Mafia erschienen.«
Max Dax, Welt am Sonntag, 26.03.2006



Buchtipps

Geschichte/ Zeitgeschichte

  • Isabelle Merle

+
Hermann Mückler

+
Eric Wittersheim
»Neue Fischer Weltgeschichte. Band 15«
  • Carol Leonnig

+
Philip Rucker
»Trump gegen die Demokratie – »A Very Stable Genius««
  • Daron Acemoglu

+
James A. Robinson
»Gleichgewicht der Macht«
  • Willibald Steinmetz
»Neue Fischer Weltgeschichte. Band 6«
  • Malte Fuhrmann
»Konstantinopel – Istanbul«
  • Ta-Nehisi Coates
»We Were Eight Years in Power«
  • Daniel Immerwahr
»Das heimliche Imperium«
  • Philippe Sands
»Rückkehr nach Lemberg«
  • Jared Diamond
»Krise«
  • Bernard E. Harcourt
»Gegenrevolution«
  • Liao Yiwu
»Herr Wang, der Mann, der vor den Panzern stand«
  • Frank Partnoy

+
Rupert Younger
»Das Aktivisten-Manifest«

Über John Dickie

John Dickie ist Historiker und Journalist. Er lehrt Romanistik am University College in London und hat zahlreiche Veröffentlichungen zur Geschichte und Kultur Italiens verfasst. Sein Buch ›Cosa Nostra. Die Geschichte der Mafia‹ war ein internationaler Bestseller. 2005 wurde er vom Staatspräsidenten der italienischen Republik zum Commendatore dell’Ordine della Stella della Solidarietà Italiana ernannt.

Mehr über John DickieZur Autoren-Webseite

John Dickie
Foto: Poppy Berry
0 Artikel  0 €