Jorge Luis Borges Herausgegeben von: Alberto Manguel Die unendliche Bibliothek

Erzählungen, Essays, Gedichte

Die unendliche Bibliothek
 

Jorge Luis Borges Herausgegeben von: Alberto Manguel Die unendliche Bibliothek

Erzählungen, Essays, Gedichte

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Jorge Luis Borges macht die Bücher zum eigentlichen Helden der Literatur und den Leser zu seinem Komplizen. Der Herausgeber Alberto Manguel, Autor der »Geschichte des Lesens«, ist wie kein zweiter geeignet, uns in Borges' Spiegelreiche und fantastische Bibliothek einzuführen: In seiner Jugend war Manguel Vorleser des erblindenden Autors. Seine umfassende Auswahl der wichtigsten Erzählungen, Essays und Gedichte von Borges ergänzt Manguel mit einem persönlichen Porträt des großen Argentiniers.

Mit Daten zu Leben und Werk.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Sammelband

Taschenbuch
Originalsprache: Spanisch
Übersetzt von: Gisbert Haefs, Chris Hirte, Karl August Horst, Curt Meyer-Clason, Dieter E. Zimmer

Preis € (D) 14,00 | € (A) 14,40
ISBN: 978-3-596-90532-4
lieferbar

384 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Wer also einen repräsentativen Querschnitt des Schaffens dieses Autors haben möchte, der greife zu diesem Band, der alles enthält, was Borges ausmacht.«
Markus Kóth, Stadt Wien Büchereien, Winter 2013/2014

»eine erlesene Auswahl, die durch das Denken des großen argentinischen Schriftstellers führt und den Leser vertraut macht mit jenen Themen, die sein Schaffen prägen.«
Sebastian Riemann, Belletristik-Couch.de, Juli 2013



Buchtipps

Klassiker

  • Heinrich Mann
»Eugénie oder die Bürgerzeit«
  • Philip K. Dick
»Zeit aus den Fugen«
  • Norman Maclean
»Aus der Mitte entspringt ein Fluss«
  • Heinrich Mann
»Mutter Marie«
  • Arthur Conan Doyle
»Sherlock Holmes - Seine Abschiedsvorstellung«
  • Quentin Bell
»Erinnerungen an Bloomsbury«
  • »Lebensfreude«
  • »Loreley und Schlangenfrau«
  • Robert Gernhardt
»Die Blusen des Böhmen«
  • Robert Gernhardt
»Wörtersee«
  • Thomas Mann
»Joseph und seine Brüder II«
  • Thomas Mann
»Joseph und seine Brüder I«

Über Jorge Luis Borges

Jorge Luis Borges (* 1899 Buenos Aires, gestorben 1986 Genf) ist einer der wichtigsten Autoren des 20. Jahrhunderts; ohne sein wegweisendes und bahnbrechendes Werk wäre die moderne hispanische Literatur undenkbar. Die Vielfalt seiner Themen und die Perfektion seiner Formen in Erzählung, Essay und Lyrik machten ihn schon zu Lebzeiten zum Klassiker der Weltliteratur auch außerhalb der spanischsprachigen Welt. Mit Joyce und Proust teilt er die ...

Mehr über Jorge Luis Borges

Alberto Manguel, 1948 in Buenos Aires geboren, wuchs in Israel und Argentinien auf und ist kanadischer Staatsbürger. In mehreren Sprachen zu Hause, wirkte er u. a. in Buenos Aires, Paris, Mailand, London und Toronto als Verlagslektor, Literaturdozent und Übersetzer. Sein in alle Weltsprachen übersetztes Buch ›Eine Geschichte des Lesens‹ wurde 1998 mit dem Prix Medicis ausgezeichnet. Zuletzt erschienen die zwei Kurzromane ›Zwei Liebhaber des ...

Mehr über Alberto Manguel

Alberto Manguel
Foto: Philippe MATSAS/Opale

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €