Josef H. Reichholf Mein Leben für die Natur

Auf den Spuren von Evolution und Ökologie

Mein Leben für die Natur
 

Josef H. Reichholf Mein Leben für die Natur

Auf den Spuren von Evolution und Ökologie

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Warum nichts so bleibt, wie es ist – die persönliche Rückschau des großen Naturforschers Josef H. Reichholf

Vögel, die sich in Wasserfälle stürzen, Ameisen, die unterirdische Pilzgärten anlegen, Jaguare, die ursprünglich in Italien und auf dem Balkan lebten, bevor sie nach Nord- und Südamerika wanderten. Kaum jemand hat so viele Tiere beobachtet – seltene und weitverbreitete – wie der große Naturforscher und bekannte Autor Josef H. Reichholf. Basierend auf der Vielfalt seiner Erfahrungen und Forschungen entwickelte er seine viel diskutierten Thesen zur Ökologie, Evolution und zum Naturschutz. Nach einem halben Jahrhundert blickt er zurück und zieht Bilanz: In der Natur gibt es keinen besten oder einzig richtigen Zustand, Stabilität bedeutet Stillstand und führt zum Niedergang. Leben ist steter Wandel, nichts bleibt so, wie es ist.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Taschenbuch

Preis € (D) 15,00 | € (A) 15,50
ISBN: 978-3-596-18720-1
lieferbar

640 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Schöner, aufschlussreicher kann Empirie nicht sein.«
Christopher Schwarz, Wirtschaftswoche, 29.01.2016

»Wer sich für Ökologie, Evolutionsgeschichte, Biologie und Naturschutz interessiert, kann hier noch das Staunen lernen.«
Johannes Kaiser, Deutschlandradio Kultur, 29.01.2016

»detailliert und fesselnd. […] ›Mein Leben für die Natur‹ erweist sich als faktenorientiertes, exzellentes Sachbuch mit biografischen Anklängen.«
Frank Ufen, Spektrum der Wissenschaft, 01.03.2016

»Reichholf schafft es, dass man beim Lesen wieder lernt, über die Natur zu staunen.«
Fritz Habekuß, Zeit Wissen, 01.02.2016

»Lehrreich, verblüffend und wunderbar anschaulich geschrieben ist dieses Buch. Keine Lebensgeschichte, sondern die Geschichte des Lebens.«
daserste.de, 19.04.2016

»Reichholf hat ein Buch geschrieben, das erfüllt ist von der geduldigen Liebe und sinnlichen Nähe zu seinem Gegenstand, voll überraschender Gedanken, und ungemein gut lesbar.«
Burkhard Müller, Süddeutsche Zeitung, 19.04.2016



Buchtipps

Allgemeines Sachbuch

  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • Reinhold Messner

+
Ralf-Peter Märtin
»Tanzplatz der Götter«
  • Giorgio Agamben
»Höchste Armut«
  • Andreas Bernard
»Das Diktat des Hashtags«
  • Gerhard Hirschfeld

+
Gerd Krumeich
»Deutschland im Ersten Weltkrieg«
  • Ahmad Mansour
»Klartext zur Integration«
  • Thomas D. Seeley
»Auf der Spur der wilden Bienen«
  • »Welzers Welt«
  • »Neuigkeiten von morgen«
  • Daniel E. Lieberman
»Unser Körper«
  • Rainer Erlinger
»Wie umwerfend darf ein Lächeln sein?«
  • Margareta Magnusson
»Frau Magnussons Kunst, die letzten Dinge des Lebens zu ordnen«

Sachbuch

  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • Reinhold Messner

+
Ralf-Peter Märtin
»Tanzplatz der Götter«
  • Giorgio Agamben
»Höchste Armut«
  • Kris Sanchez
»Verschwinden Kalorien, wenn man sie mit Käse überbackt?«
  • Matteo Civaschi

+
Matteo Pavesi
»Großes Kino in 5 Sekunden«
  • Andreas Bernard
»Das Diktat des Hashtags«
  • Britt Collins
»Tabor, die kleine Straßenkatze«
  • Peter Modler
»Das Arroganz-Prinzip«
  • Julia Voss
»Darwins Jim Knopf«
  • Anja Rützel
»Lieber allein als gar keine Freunde«
  • Lyndal Roper
»Der Mensch Martin Luther«
  • Simon Sebag Montefiore
»Die Romanows«

Über Josef H. Reichholf

Josef H. Reichholf ist Evolutionsbiologe, Naturforscher und Bestsellerautor. Bis 2010 war er Leiter der Wirbeltierabteilung der Zoologischen Staatssammlung München und lehrte an beiden Münchner Universitäten. Zahlreiche Bücher, Fachpublikationen und Fernsehauftritte machten ihn einem breiten Publikum bekannt. 2007 wurde Josef H. Reichholf mit dem Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa ausgezeichnet, nach dem Cicero-Ranking 2009 gehört er ...

Mehr über Josef H. Reichholf

Josef H. Reichholf
Foto: Thomas Dashuber / VISUM

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €