Joseph Brodsky Der sterbliche Dichter

Über Literatur, Liebschaften und Langeweile

Der sterbliche Dichter
 

Joseph Brodsky Der sterbliche Dichter

Über Literatur, Liebschaften und Langeweile

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Nach Joseph Brodskys "Erinnerungen an Leningrad", nach "Römische Elegien und andere Gedichte", nach den großen Interpretationen und Porträts seiner Dichterkollegen in dem Essayband "Von Schmerz und Vernunft" nun die letzten Essays des eigensinnigen Verteidigers der Poesie: witzige, herausfordernde Demonstrationen über die Kunst zu lesen und die Mühsal des Dichtens.



Buch empfehlen

Bibliografie

Aufsätze

Taschenbuch

Preis € (D) 12,90 | € (A) 13,30
ISBN: 978-3-596-14597-3
lieferbar

320 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Biographie/ Briefe/ Tagebücher

  • Anne Frank
»Tagebuch Version a und b«
  • Elias Canetti
»Ich erwarte von Ihnen viel«
  • Mark Forsyth
»Lob der guten Buchhandlung«
  • Wolfgang Hilbig
»Werke, Band 7: Essays, Reden, Interviews«
  • Julia Voss
»Hilma af Klint«
  • »Das Leben ist schön«
  • Gareth Stedman Jones
»Karl Marx«
  • Roger Willemsen
»Musik!«
  • Adam Higginbotham
»Mitternacht in Tschernobyl«
  • Daniel Schönpflug
»Kometenjahre«
  • Karl Valentin
»Das große Lesebuch«
  • Max Brod

+
Franz Kafka
»Eine Freundschaft Briefwechsel«

Über Joseph Brodsky

Joseph Brodsky, einer der bedeutendsten russischen Lyriker und Essayisten, lebte seit seiner Ausbürgerung 1972 aus der Sowjetunion in den USA. 1987 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. Er starb 1996 in New York.

Mehr über Joseph Brodsky

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €