Käuze und Kathedralen
 

Anita Albus

Käuze und Kathedralen

Geschichten, Essays und Marginalien

Essay/s
E-Book
Preis € (D) 14,99
ISBN: 978-3-10-402991-7
lieferbar
Bestellen Sie mit unserem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.
Buch empfehlen

Buchdetails

Essay/s
FISCHER E-Books
ISBN 978-3-10-402991-7
lieferbar
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Weitere Ausgaben

Cover »Käuze und Kathedralen«
Käuze und Kathedralen
Preis € (D) 16,99
ISBN: 978-3-10-000634-9

Inhalt

Gesammelte Schriften der Malerin, Essayistin und Kunstgelehrten Anita Albus.
Ihre filigranen kleinformatigen Gemälde und ihre kunsthistorischen Essays haben Anita Albus berühmt gemacht. »In den Bildern von Anita Albus sehen wir die Dinge auf eine Weise, die wir verlernt oder vergessen hatten.« Was Claude Lévi-Strauss über Anita Albus‘ Malerei sagt, gilt ebenso für ihre Schriften. Zu unterschiedlichen Anlässen schreibt und spricht sie über Marcel Proust, Jan Vermeer und Jean-Henri Fabre, erzählt von zwei kleinen Kohlmeisen und einer Schleiereule und von der Lust des Kochens. Diese Geschichten, Essays und Marginalien versammelt der vorliegende Band zu einem ganz außergewöhnlichen Spiegel ihres sinnlichen Denkens und ihrer exakten Formulierungskunst.



Pressestimmen

»Mit Leichtigkeit verbindet sie in ihren Texten Theorie und Narration.«
Neue Zürcher Zeitung, 21.04.2015

»Der Leser aber begreift nach der Lektüre von nur sieben Seiten, was Mythologien, Deutungen, Religionen und Gewinnstreben Geschöpfen antun können und welche Grausamkeiten sie legitimieren.«
Bayerisches Fernsehen, 03.11.2014

»Anita Albus, die Malerin, interessiert an allem die dringliche Qualität, auch an den Gedächtnisstützen.«
Patrick Bahners, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.10.2014



Über Anita Albus

Anita Albus lebt als Malerin und Schriftstellerin in München und im Burgund.
Berühmt wurde sie vor allem durch ihre augen-täuschenden Naturdarstellungen, die vielfach ausgestellt wurden. Zugleich mit der Malerei hat sich Anita Albus der Literatur gewidmet, einen Roman und Erzählungen geschrieben und mehrfach ausgezeichnete Essays verfasst. Zuletzt erschienen bei S. Fischer die Bücher ›Von seltenen Vögeln‹ (2005), ›Das botanische Schauspiel‹ (2007), ›Das Los der Lust‹ (2007), ›Im Licht der Finsternis. Über Proust‹ (2011) und ›Käuze und Kathedralen. Geshichten, Essays und Marginalien‹ (2014).

Literaturpreise:

Bayerischen Maximiliansorden für Wissenschaft und Kunst (2014)
Bundesverdienstkreuz für ihre Verdienste als Repräsentantin der deutschen Kultur in Frankreich (2011)
Friedrich-Märker-Preis für Essayistik (2002)
Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay (2004)

Mehr über Anita Albus

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €