Klaus Zeyringer Fußball

Eine Kulturgeschichte

Fußball
 

Klaus Zeyringer Fußball

Eine Kulturgeschichte

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Der von der Presse hochgelobte Klassiker von Klaus Zeyringer ›Fußball. Eine Kulturgeschichte‹, jetzt aktualisiert u.a. um den deutschen WM-Sieg und den FIFA-Skandal.

Hier wird die Geschichte des Fußballs als Kulturgeschichte erzählt: von den Anfängen in der Aristokratie Englands bis zum weltweiten Massenphänomen, von seinen politischen und sozialen Effekten bis hin zu seinen Spuren in der Alltagskultur, von Deutschland über Afrika bis nach Japan, Lateinamerika und in die USA, von der Mitte des 19. Jahrhunderts über die Zeiten der Diktaturen bis zur Globalisierung.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Sachbuch

Taschenbuch Preis € (D) 12,99 | € (A) 13,40
ISBN: 978-3-596-03587-8
lieferbar

480 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Sein Buch ohne bremsende Fußnoten liest sich flott wie Pelés Strafraumkurven anno 1970. Ein Spaß für Fans und alle, die auf die finale Blutgrätsche hoffen«
Pieke Biermann, Deutschlandradio Kultur, 16.06.2014

»In seiner exzellenten Studie ›Fußball. Eine Kulturgeschichte‹ spürt Klaus Zeyringer gerade jenen historischen Episoden nach, die heute wenig präsent sind.«
Nils Markwardt, Der Freitag, 14.06.2014

»Ein Vergnügen zu lesen, was alles Klaus Zeyringer in Fleißarbeit aus Archiven, Protokollen und Zeitungen, kurz: aus der Versenkung geholt hat.«
Claudia Decker, Bayern 2 (Notizbuch), 10.06.2014

»Wenn sich ein Buch über Fussball lohnt, dann das! […] Genauestens recherchiert, gekonnt ausgewählt und trotz aller Fussballleidenschaft nie parteiisch.«
Michael Luisier, Schweizer Radio SRF1 (Buchzeichen), 08.06.2014

»ein kenntnisreicher Rundumschlag«
Jan Osterkamp, spektrum.de, 10.06.2014

»Eine gute Einstimmung auf die kommenden WM-Wochen.«
Ulrich Rüdenauer, Saarbrücker Zeitung, 05.06.2014

»verspielt, aber mit guter Sprache, kenntnis- und beispielreich«
Jürgen Kanold, Südwestpresse, 31.05.2014

»Staunenswert belesen führt er von den Anfängen des organisierten Spiels im 19. Jahrhundert bis zum hochbezahlten, globalisierten Event-Sport von heute.«
Johannes Saltzwedel, KulturSpiegel, Mai 2014



Buchtipps

Kulturwissenschaften

  • Olaf L. Müller
»Zu schön, um falsch zu sein«
  • Andrew Solomon
»Saturns Schatten«
  • Ethel Matala de Mazza
»Der populäre Pakt«
  • Julia Voss
»Darwins Jim Knopf«
  • Peter Trawny
»Heidegger-Fragmente«
  • Martin Seel
»Nichtrechthabenwollen«
  • Giorgio Agamben
»Was ist Philosophie?«
  • Werner Hamacher
»Sprachgerechtigkeit«
  • Richard A. Muller
»Jetzt«
  • Carolin Emcke
»Kollektive Identitäten«
  • Daniel Heller-Roazen
»Dunkle Zungen«
  • Klaus Zeyringer
»Olympische Spiele. Eine Kulturgeschichte von 1896 bis heute«

Sachbuch

  • »Migration föderal«
  • Julia Voss
»Hilma af Klint«
  • Monika Dommann
»Materialfluss«
  • Friedrich von Borries

+
Benjamin Kasten
»Stadt der Zukunft –  Wege in die Globalopolis«
  • Ta-Nehisi Coates
»We Were Eight Years in Power«
  • Reinhold Messner

+
Ralf-Peter Märtin
»Tanzplatz der Götter«
  • Tony Judt
»Wenn sich die Fakten ändern«
  • Carolin Emcke
»Ja heißt ja, und...«
  • Aeham Ahmad
»Und die Vögel werden singen«
  • Shunmyo Masuno
»Zen your life«
  • Liao Yiwu
»Herr Wang, der Mann, der vor den Panzern stand«
  • »Grundrechte-Report 2019«

Über Klaus Zeyringer

Klaus Zeyringer, geboren 1953 in Graz, habilitierte sich dort 1993 und war Universitätsprofessor für Germanistik in Frankreich. Er ist als Literaturkritiker u.a. für den »Standard« tätig sowie Jurymitglied der ORF-Bestenliste, moderiert in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Im S. Fischer Verlag ist »Fußball. Eine Kulturgeschichte« (2014) erschienen sowie zuletzt »Olympische Spiele. Eine Kulturgeschichte. Band 1: Sommer« (2016).

Mehr über Klaus Zeyringer

Klaus Zeyringer
(c) S. Fischer Verlag GmbH

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €