László Krasznahorkai Baron Wenckheims Rückkehr

Originalsprache: Ungarisch
Übersetzt von: Christina Viragh
Baron Wenckheims Rückkehr
 

László Krasznahorkai Baron Wenckheims Rückkehr

Originalsprache: Ungarisch
Übersetzt von: Christina Viragh
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Ausgezeichnet mit dem National Book Award 2019 for Translated Literature.

»Jedes meiner Bücher soll die literarische Landkarte verschieben.« - László Krasznahorkai, 2015 mit dem International Man Booker Prize ausgezeichnet, gelingt mit »Baron Wenckheims Rückkehr« ein Meisterwerk: ein Feuerwerk aus unerschöpflicher Erfindungsgabe, hellsichtiger Psychologie, abgründigen Themen und absurdem Humor.

Baron Wenckheim kehrt in das Ungarn von heute zurück: eine heruntergekommene Welt voller Verlierer. Die übersteigerten Hoffnungen aller richten sich an Wenckheim. Der in Buenos Aires zu vermeintlichem Weltruhm gekommene Sohn der Stadt soll sie retten. Doch zu viele spielen mit dem Feuer, und die Stadt steht voller geheimnisvoller Tankwagen. Die Explosion scheint jede Sekunde nah.

Mit seinem neuen Buch schließt Krasznahorkai an seine legendären Romane »Satanstango« und »Melancholie des Widerstands« an, die in New York zu gefeierten Wiederentdeckungen mit Kultstatus wurden.

»Obsessiv und visionär.«
James Wood, The New Yorker



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 22,99
ISBN: 978-3-10-403169-9
lieferbar

496 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»László Krasznahorkai hat eine Passion für asiatische Denkräume, für die Gelassenheit des Seins in der Zeit.«
Erika Achermann, St. Galler Tagblatt, 17.01.2019

»Scharfsinnige zeitgeschichtliche Parabel, die von der Schriftstellerin Christina Viragh wunderbar ins Deutsche übertragen wurde«
Bettina Ruczynski, Sächsische Zeitung, 12.01.2019

»Krasznahorkais scharfsinnige zeitgeschichtliche Parabel, die von der Schriftstellerin Christina Viragh wunderbar ins Deutsche übertragen wurde, besteht aus einem gigantischen Chor verschiedenster Stimmen.«
Bettina Ruczynski, Sächsische Zeitung, 12.01.2019

»László Krasznahorkai dokumentiert in seinem Roman ›Baron Wenckheims Rückkehr‹ erneut extrem unterhaltsam, was Weltliteratur ist.«
Judith von Sternburg, Frankfurter Rundschau, 03.01.2019

»Weltliteratur! Unbedingt lesen!«
Denis Scheck, Druckfrisch/ARD, 25.11.2018

»Der Mahlstrom dieser Prosa zieht den Leser hinein in die aberwitzigste Geschichte, die er je gelesen hat«
Ulrich Greiner, DIE ZEIT, 22.11.2018

»Der Ungar László Krasznahorkai zählt zu den bedeutendsten Autoren der europäischen Gegenwartsliteratur. Sein neuer Roman ist eine faszinierende zeitgeschichtliche Parabel und eine ergreifende Liebesgeschichte.«
Ulrich Greiner, DIE ZEIT, 25.10.2018

»eine große, illusionslose Erzählung über die toten Winkel Europas, unsentimental, ungerecht – und gerade deshalb so eindringlich.«
Tobias Heyl, Falter, 01.10.2018



Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • V.S. Naipaul
»Das Rätsel der Ankunft«
  • S. Sjón
»CoDex 1962«
  • Richard Powers
»Die Wurzeln des Lebens«
  • Édouard Louis
»Wer hat meinen Vater umgebracht«
  • Roberto Bolaño
»Chilenisches Nachtstück«
  • Katie Hale
»Mein Name ist Monster«
  • Gerwin van der Werf
»Der Anhalter«
  • Laetitia Colombani
»Das Haus der Frauen«
  • J.M. Coetzee
»Der Tod Jesu«
  • Regina Porter
»Die Reisenden«
  • Eric-Emmanuel Schmitt
»Die zehn Kinder, die Frau Ming nie hatte«
  • J.M. Coetzee
»Die Kindheit Jesu«

Über László Krasznahorkai

»Jedes meiner Bücher soll die literarische Landkarte verschieben«, sagt László Krasznahorkai, dem 2015 der International Man Booker Prize verliehen wurde. 1954 in Gyula/Ungarn geboren, gilt er als einer der innovativsten Schriftsteller Europas, dessen Romane »Satanstango« und »Melancholie des Widerstands« überall auf der Welt begeistert aufgenommen werden. Die internationale Beachtung ...

Mehr über László Krasznahorkai

László Krasznahorkai
Foto: (c) Doris Poklekowski

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €