Julia Franck Liebediener

Liebediener
 

Julia Franck Liebediener

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Als ihre Nachbarin Charlotte bei einem Autounfall tödlich verunglückt, zieht Beyla in deren Wohnung und findet sich mitten im Leben ihrer toten Vorgängerin wieder. Sie verliebt sich in den rätselhaften Albert, den sie bereits auf Charlottes Beerdigung gesehen hat, und erfährt erst ganz allmählich, wer Albert wirklich ist und welche Rolle Charlotte in seinem Leben gespielt hat.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Roman

Taschenbibliothek Preis € (D) 9,00 | € (A) 9,30
ISBN: 978-3-596-51056-6
lieferbar

320 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Geschenkbücher

  • Mary Aiken
»Der Cyber-Effekt«
  • Kiera Cass
»Selection Storys. Liebe oder Pflicht & Herz oder Krone«
  • Cody Cassidy

+
Paul Doherty
»Vom Wal verschluckt«
  • Gayle Forman
»Manchmal musst du einfach leben«
  • Connie Glynn
»Prinzessin undercover – Geheimnisse«
  • Virginie Grimaldi
»Der Duft des Glücks ist stärker, wenn es regnet«
  • Werner Hamacher
»Sprachgerechtigkeit«
  • Liz Kessler
»Emily Windsnap - Die Rückkehr«
  • Gudrun Mebs
»»Super«, schreit der Frieder, und die Oma kichert wieder«
  • Peter Prange
»Himmelsdiebe«
  • Tanya Stewner
»Liliane Susewind – Eine Eule steckt den Kopf nicht in den Sand«
  • Dan Kainen

+
Kathy Wollard
»Wild«

Zeitgenössische Literatur (dtspr.)

  • Arnold Stadler
»New York machen wir das nächste Mal«
  • Henning Ahrens
»Glantz und Gloria«
  • Arnold Stadler
»Rauschzeit«
  • Thomas Brussig
»Beste Absichten«
  • Wolfgang Hilbig
»Werke, Band 7: Essays, Reden, Interviews«
  • Jan Wagner
»Der verschlossene Raum«
  • Feridun Zaimoglu
»Evangelio«
  • Benjamin Lebert
»Die Dunkelheit zwischen den Sternen«
  • Clemens Meyer
»Die stillen Trabanten«
  • Silvia Bovenschen
»Sarahs Gesetz«
  • Bernd Schroeder
»Warten auf Goebbels«
  • Reinhold Messner
»Wild«

Über Julia Franck

Julia Franck wurde 1970 in Berlin geboren. Sie studierte Altamerikanistik, Philosophie und Neuere Deutsche Literatur an der FU Berlin. 1997 erschien ihr Debüt ›Der neue Koch‹, danach ›Liebediener‹ (1999), ›Bauchlandung. Geschichten zum Anfassen‹ (2000) und ›Lagerfeuer‹ (2003). Sie verbrachte das Jahr 2005 in der Villa Massimo in Rom. Für ihren Roman ›Die Mittagsfrau‹ erhielt Julia Franck den Deutschen Buchpreis 2007. Der Roman wurde in 35 ...

Mehr über Julia FranckZur Autoren-Webseite

Julia Franck
Foto: Mathias Bothor / photoselection
hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €